Bilder

TurbinentriebwerkeStrahltriebwerkeFlugmotore

Antriebsarten für Flugzeuge und Hubschrauber

Technische Daten:

Hersteller Rolls-Royce/SNECMA
Bezeichnung M 45 H Mk 501
Art Turbofan
Nebenstromverhältnis 3,0 : 1
Gesamt-Druckverhältnis 15,9 : 1
Schub beim Start 3.300 kg
Schub beim Reiseflug 1.086 kg
. .

Beschreibung:

Nutzung beim Muster Fokker VFW 614 ab 1971 und beim Flugversuchsträgers ATTAS VFW 614 der DLR DLR (= Deutsche Forschungsanstalt für Luft- und Raumfahrt e.V.). Die hier abgebildete Version M 45 H 500 hat eine Schubleistung von 3520 kg.

Das auffälligste Merkmal der VFW 614 ist die Triebwerkmontage auf Pylonen über den Tragflächen, die deshalb erfolgte, weil zum Einsatz auf schlechten Pisten ein kurzes und kräftiges Fahrwerk benötigt wurde. Dadurch wird auch das Einsaugen von Steinen und anderen Gegenständen in die Triebwerke sowie die Störung der Luftströmung vor den Triebwerksöffnungen vermieden. Die hohe Triebwerksmontage erlaubt auch die Ausrüstung mit einem ungeteilten Klappensystem und bietet für den Fall einer Notlandung oder eines Triebwerksbrandes größere Sicherheit.

Ein interessanter Nebeneffekt der Triebwerksanordnung war, dass die Tragflächen die Triebwerke bei Überflug, Start und Landung abschirmten und die VFW 614 dadurch ein relativ leises Flugzeug seiner Zeit war. Airodynamische Vorteile brachten die oben befindlichen Triebwerke ebenfalls. Beim Durchstarten zieht die Maschine nicht einfach nach oben, wie dass sonst meist der Fall ist.