Bilder

Flugzeuge vomTechnikmuseumSinsheim und Speyer

Die Beech Twin Bonanza ist ein typisches Geschäftsreiseflugzeug. Durch die 2-motorige Auslegung war sie schneller und sicherer als ihr kleiner Bruder, die Beech Bonanza

Die Beech Aircraft Corporation, oft auch Beechcraft oder einfach “Beech” genannt, ist ein US-Amerikanischer Flugzeughersteller kleinerer Baumuster sowohl für die Zivil- als auch für die Militärluftfahrt. Sie wurde 1932 von Walter H. und Olive Ann Beech in Wichita (Kansas) gegründet. 1980 wurde das Unternehmen von Raytheon aufgekauft. 1994 fusionierte Raytheon die Beech Aircraft mit Hawker, die sie ein Jahr zuvor von British Aerospace erworben hatten. Obwohl die Firma Beech nicht mehr existiert, vermarktet Raytheon seine Produkte unter dem Namen Beech.

Das erste Modell war die Beech Staggerwing 17R, von der 270 Einheiten für die U.S. Army im Zweiten Weltkrieg produziert wurden. 1948 wurde das Modell Bonanza entwickelt, das noch heute produziert wird - jetzt von Raytheon.

Technische Daten:

Gesamtlänge 9.61 m
Höhe 3.51 m
Spannweite 13.780 m
Flügelfläche 25,73 m²
Flächenbelastung 85 kg/m²
Leergewicht 2272.0 kg
Max. Zuladung 900 kg
Höchstgeschwindigkeit 365 km/h
Gipfelhöhe 7.500 m
Reichweite 1.600 km
Flugdauer 5 Stunden
Antrieb 2 x Lycoming GSO 480 B1 B6
Bauart Boxermotor
Leistung (max.) je 320 Ps
Gesamtleistung 640 Ps
Besatzung 2 + 5