Bilder

Beschreibung:

Dieser Schützenpanzer MARDER steht im Freigelände des Eingangsbereiches vom Panzermuseum Munster. Der Typ wurde ab 1971 gebaut.

Der Schützenpanzer (SPz) Marder ist das Hauptwaffensystem der Panzergrenadiertruppe der Bundeswehr. In der Nutzung befindet sich der Marder 1A3, 1A4 und der 1A5. Als Nachfolger des Marder wurde der Schützenpanzer Puma entwickelt und erstmalig zur 50-Jahrfeier des deutschen Heeres in Munster präsentiert.

Technische Daten: betr. Abbildung

  • Baujahr: ab 1971
  • Besatzung: 9 Soldaten
  • Leistung: 600 Ps
  • Gewicht: 28,9 Tonnen
  • Bewaffnung: 1 x BMK 20mm und 2 x MG, 4 x Kugelblenden für MPI, 1 x Panzerabwehrwaffe MILAN

Technische Daten: Marder 1A3

Besatzung 3 (Kommandant, Richtschütze und Fahrer) + 6 (Schützentrupp)
Länge 6,88 m
Breite 3,38 m
Höhe 3,015 m
Gewicht 33,5 Tonnen
Panzerung Panzerstahl
Hauptbewaffnung 20 mm Maschinenkanone MK 20 RH 202
Sekundärbewaffnung MG3, MILAN Panzerabwehrwaffe, Nebelmittelwurfanlage
Antrieb MTU MB 833 Ea-500 6 Zylinder V 90° Viertakt-Dieselmotor600 PS (441 kW)
Federung Torsionsstab
Höchstgeschwindigkeit ca. 65 km/h (Straße)
Reichweite 500 km Straße200 km Gelände