Bilder

Beschreibung:

Dieser schwimmfähige “Lastwagen” konnte ca. 2270 kg über Wasser transportieren, respektive 25 Soldaten. Die Produktion lief von 1942 bis Kriegsende.

Das Amphibienfahrzeug war an allen wichtigen Landungsunternehmen und Flussüberquerungen von 1943 bis 1945 beteiligt und diente bei verschiedenen Transportaufgaben. Eingesetzt wurde es auch von der französishen und britischen Armee.

Viele Ducks sind aber noch heute im Einsatz, beispielsweise in Yachtclubs und bei Tourveranstaltern der USA.

Das Chassis wurde mit einem wasserdichten, strömungsgünstigen Schiffsrumpf verkleidet. Beim Einsatz in Küstengewässern und Flüssen wirkte ein Heckmotor auf eine Schiffsschraube, zu Lande rollte das Fahrzeug mit Frontantrieb auf Rädern. Beide Systeme konnten gleichzeitig arbeiten, zur Erleichterung des Übergangs von einem Element ins andere.

Technische Daten:

(GMC DUKW-353)

  • Typ: Lkw 2,5 t, Amphibienfahrzeug
  • Motor: GMC 270,
  • 6-Zylinder, I-I-W-F,
  • 4417 ccm, 77.5 KW
  • Getriebe: 5 Forwärtsgänge 1 Rückwärtsgang, 2 Übersetzungen
  • Geschwindigkeit: 72 km/h auf Straßen, 6 Knoten im Wasser
  • Länge: 9,46 m
  • Breite: 2,52 m
  • Höhe: 2,70 m
  • Radstand: 4,17 m
  • Gewicht: 6840 kg
  • Beladung: 2268 kg, 25 Soldaten, oder 12 liegende Verwundete
  • Bewaffnung: 0.50 Kaliber Fla-MG (optional)
  • Besatzung: Kommandant, Fahrer
  • Produktion: 1942 - 1945