Bilder

Flugzeuge imImperial War MuseumDuxford

- Das größte Flugzeugmuseum in Europa -

BAC TSR.2 (British Aircraft Corporation - Tactical Strike and Reconnaissance 2) ist der Name eines britischen Projektes für einen Überschallaufklärer und -bomber als Ersatz für die English Electric Canberra in den 60er Jahren. Er sollte eine Reichweite von über 6.000 km, eine Marschgeschwindigkeit (Supercruise) von Mach 2, eine Höchstgeschwindigkeit von über Mach 2,5 und eine Waffenlast von bis zu 15 t erreichen.

Die Konstruktion war sehr fortschrittlich für die damalige Zeit. Ähnliche Flugleistungen erforderten bei der zur gleichen Zeit entwickelten General Dynamics F-111 eine deutlich aufwändigere Konstruktion unter Einsatz von Schwenkflügeln. Die TSR.2 kam ohne dieses Merkmal aus, war aber dennoch zu Starts auf kurzen Pisten von 600 m Länge in der Lage.

Bereits beim Erstflug 1964 konnte der Prototyp die hohen Anforderungen mühelos erreichen oder sogar übertreffen. Schon im folgenden Jahr folgte jedoch der jähe Abbruch des Projekts nach Fertigstellung von nur zwei Flugzeugen, da die britische Regierung der Meinung war, dass Raketen in kurzer Zeit die bemannten Flugzeuge ersetzten würden. Nach der Vereinbarung von Nassau mit der US-amerikanischen Regierung 1962 stand mit der Polaris-Rakete eine deutlich kostengünstigere Variante zur Aufwertung der britischen Atomstreitmacht zur Verfügung. Die verbleibenden Einsatzzwecke stellten keine ausreichende Rechtfertigung für die hohen Projektkosten mehr dar. Stattdessen wurde die Anschaffung einiger F-111 erwogen, letztlich wurde diese Alternative aber ebenso verworfen.

Das einzige größere Projekt des britischen Militärflugzeugbaus neben Kooperationen wie dem Panavia Tornado und dem Eurofighter Typhoon ab diesem Zeitpunkt blieb der Hawker Harrier.

Technische Daten:

Besatzung 2
Antrieb 2 × Bristol-Siddeley Olympus
Typ BOl.22R (Mk. 320)
Leistung je 136,7 kN Schub
Geschwindigkeit, beladen 1.352 km/h in Meereshöhe
. 2.185 km/h in großer Höhe
Länge 27,13 m
Höhe 7,32 m
Spannweite 11,28 m
Flügelfläche 65 m²
Leergewicht 20.344 kg
Startmasse 34.500 kg max.
Bewaffnung 1 oder 2 taktische Atombomben
. (im internen Waffenschacht)
Außenlast 6.454-kg-Bomben oder
. 1 großer Treibstofftank
. Bombenlast bis 2.722 kg,
. 4 AS.30-Boden-Luft-Raketen
. oder zusätzliche Treibstofftanks
. .