Bilder

Technische Daten: Erstflug: 1962

Besatzung 2
Passagiere 29 max.
Antrieb 2 x Turbomeca Bastan VIC
Leistung je 795 kW
max. Geschwindigkeit 418 km/h
Reichweite 1.050 km
Gipfelhöhe 8.000 m
Steigrate 930 m/min.
Länge 19,28 m
Höhe 6,21 m
Spannweite 21,90 m
Flügelfläche 55 m²
max. Startgewicht 10.650 kg
. .

Beschreibung:

Das ursprünglich von der staatlichen Nord-Aviation Anfang der 60er Jahre entwickelte Kurzstreckenflugzeug ist ein 2-motoriger Schulterdecker, der Platz für 19 Passagiere bietet. 1970 wurde die Firma von Aerospatiale übernommen. Seit dieser Zeit hieß das Flugzeug “Aerospatiale N 262”.

Der Prototyp flog erstmals 1959 mit denTriebwerken “Pratt & Whitney Wasp”. Der zweite Prototyp wurde dann mit Turboprop-Triebwerken der Bezeichnung Turbomeca Bastan ausgestattet. Er startete 1960 zum Erstflug. Der Serienbau begann 1962.

Als die Firma Aerospatiale die Leitung übernommen hatte, wurde an der Weiterentwicklung gearbeitet. Das Flugzeug erhielt eine längere Kabine, die nunmehr 24 bis 26 Passagiere aufnehmen konnte. Außerdem wurde die N 262 mit einen Druckkabine ausgestattet. Die Zulassung erfolgte 1964.

Die Flugzeuge 262A, 262B, 262C und 262D wurden mit den Motoren “Bastan IVC” angetrieben. Die C-und D-Modelle erhielten später die stärkeren Motore “Bastan VIIC”. Die Maschinen wurden bis 1968 genutzt, die meisten von ihnen militärisch.