Bilder

Beschreibung:

Bei der Abbildung handelt es sich um einen der zwei zusätzlichen Booster, die bei der Weiterentwicklung der Rakete Rheintochte R1, der “Rheintochter R3” verwendet wurden. Ansonsten sah die Rakete gleich aus.

Die beiden seitlich angebrachten Starthilferaketen der R3- Variante (150 kg Diglykol) erzeugten einen Schub von je 137,3 kN für 0,9 Sekunden. Die R3-Variante erreichte 400 m/s und damit Überschallgeschwindigkeit.