Bilder

Technische Daten:

(Quelle: EMT)

Spannweite 4,17 m
Länge 2,36 m
Höhe 0,87 m
Gewicht Startgewicht 40 kg
Antrieb Zweizylinder-Zweitakt
Art Einspritzmotor,
Stromversorgung durch akkugepufferten Generator
Aufklärungsfluggeschwindigkeit 70 km/h
Flughöhe bis 3.500 m
Flugdauer > 3 Stunden, abhängig von Nutzlast und Einsatzprofil
Steuerun Automatikflug (3D Wegpunktliste) und/oder ferngesteuert. Flugprogramme können während des Fluges geändert werden. Navigation über differential GPS oder über Entfernung und Azimutdaten der Richtfunkstrecke
Avionik Navigation, Autopilot und Fluggeräte System Management sind voll digital. Sensormodul mit Lagekreisel, Drehsensoren, Magnetkompass, Luftwertesensoren und Beschleunigungsmesser
Aufklärungssensoren Eine Farbvideo CCD-Kamera für Pilotensicht, eine 3-Achsen stabilisierte schwenkbare modulare Sensorplattform als Standardplattform: vier abwärts blickende Farbvideo (Zoom) CCD Kameras. Die Standardplattform kann ausgerüstet werden mit optionalen Sensoren
Optionale Sensoren Wärmebild Videokamera (IR mittlerer Wellenlänge), Nahe-IR Video (Zoom) CCD Kameras, Monitorkamera für Tragflächenvereisung
Data Link Duplex-Mikrowellenverbindung (C-Band), Richtantennen im Fluggerät und in der Bodenstation. Up link für Steuerbefehle, Down link für Videosignale und Systemdaten in Echtzeit
Data Link Reichweite > 65 km
Zulassungen Fluggerät und Data Link: Militärische Musterzulassung Kategorie 2, (Verkehrszulassung für Flüge über dünnbesiedelten Gebieten). Bodenstation: Militärische Betriebszulassung
Start Leichtes Seilfederkatapult, zusammenlegbar für den Transport.
Landung Netzlandung mit autonomen Landeanflug via Differential-GPS; oder Autonome Fallschirmlandung

Beschreibung:

Die Luna (Luftgestützte Unbemannte Nahaufklärungs-Ausstattung) ist eine Aufklärungsdrohne. Sie wird von der Firma EMT im bayerischen Penzberg gebaut und von der Bundeswehr in Einsatzgebieten zur Aufklärung eingesetzt.

LUNA ist ein einfach zu bedienendes, unbemanntes Luftaufklärungssystem für Überwachung, Erkennung und Ortung in Echtzeit mit einer Reichweite von über 65 km und einer Flugdauer von mehr als 3 Stunden. Das LUNA System wird vom deutschen Heer seit März 2000 auch unter rauen Wetterbedingungen und in schwierigem Gelände erfolgreich zu Aufklärungsmissionen in Kosovo, Mazedonien und Afghanistan eingesetzt. LUNA ist eine kostengünstige und zuverlässige Lösung für militärische und zivile Anwendungen.

Durch die weitgehende Automatisierung ist die Bedienung des LUNA Systems sehr einfach und es wird kein Bedienpersonal mit fliegerischen Vorkenntnissen benötigt. Die Ausbildung kann in wenigen Wochen durchgeführt werden. Trotzdem ist die Leistung von LUNA vergleichbaren konventionellen Aufklärungs- und Überwachungsdrohnen-Systemen überlegen. Alle Systemkomponenten können in kleinen Fahrzeugen oder mobilen Kabinen transportiert und von wenigen Soldaten in Betrieb genommen werden. Damit wird eine schnelle Verlegung durch Transporthubschrauber möglich.

Durch das modulare Nutzlastkonzept erlaubt LUNA dem Nutzer mit dem schnellen technischen Fortschritt bei Sensoren mitzuhalten und immer an vorderster Front der Technologie zu bleiben.