Bilder

Verkehrsflugzeuge

vom Flugplatz Tegel

- Passagierflugzeuge und Frachtflugzeuge -

Als Gate (= Flugsteig) bezeichnet man den Bereich auf Verkehrsflughäfen, über den die Passagiere nach Check-in und Sicherheitskontrolle vom Abfertigungsgebäude unmittelbar in das Flugzeug gelangen. Die einzelnen Flugsteige besitzen meist einen vorgelagerten Wartebereich und sind in der Regel mit Zahlen- und Buchstabenkombinationen benannt, zum Beispiel Flugsteig/Ausgang/Gate B03.

Das Vorfeld

dient auf Flugplätzen als Abfertigungs-, Rangier-, Abstell- und Wartungsfläche für Luftfahrzeuge. Das Vorfeld befindet sich im Sicherheitsbereich und ist deshalb nur für berechtigte Personen zugänglich.

Der Tower

(engl. air traffic control tower = TWR) ist ein Turm auf Flugplätzen von dem aus die Bewegung der Flugzeuge in der Luft (Start, Landung) als auch am Boden kontrolliert wird. Während Towerlotsen den Verkehr in der Luft und auf der Start- und Landebahn regeln, regeln Roll- oder Groundlotsen den Verkehr auf den Ab- und Zurollwegen zu und von der Start- und Landebahn. Oft gibt es nochmals eine spezielle Verkehrsregelung auf dem Vorfeld durch die Vorfeldlotsen der Vorfeldkontrolle.

Das bis heute genutzte sechseckige Hauptterminalgebäude, das sich am südlichen Ende des Flughafens befindet, wurde am 23. Oktober 1974 eingeweiht und am 1. November 1974 eröffnet.