Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge im
U.S. Air Force Museum
Dayton / Ohio

- Das größte Flugzeugmuseum der Welt -

Ryan PT-22 Recruit: Das Flugzeugen wurde zur Ausbildung von den United States Army Air Corps verwendet

Ryan PT-22 Recruit: Das Flugzeugen wurde zur Ausbildung von den United States Army Air Corps verwendet

Beschreibung der Ryan PT-22 Recruit: Die Grundversion Ryan ST ist eine Serie von doppelsitzigen, einmotorigen Flugzeugen des US-amerikanischen Herstellers Ryan Aeronautical Company. Sie wurden als Sportflugzeug verwendet sowie als Ausbildungsflugzeug in Flugschulen und in mehreren Ländern beim Militär als Trainer. Die Ryan STA ist das erste in Serie gebaute Flugzeug mit Aluminiumrumpf und abgestrebten Flügeln. Angetrieben von einem 136 PS-starken Menasco-Super-Pitate erreichte die Maschine sensationelle Flugdaten. Für Kunstflug ist sie für +/- 10 G ausgelegt, was heute modernste Maschinen kaum schaffen.

Eine militärische Version der zivilen Ryan STA ist die Ryan YPT-16, die als erster Eindecker der US Army Air Corps als wichtigster Trainer verwendet wurde. Die Air Corps bestellten nach dem Kauf einer einzelnen Ryan STA-1 im Jahr 1939, die unter der Bezeichnung XPT-16 getestet wurde, zunächst 15 Ryan YPT-16. Diese Version wurde von einem Reihenmotor Menasco L-365 angetrieben. Die meisten folgenden Versionen hatten Sternmotore.

Beim States Army Air Corps (USAAC) und bei der späteren United States Army Air Forces (USAAF) wurde die Ryan ST als Ryan PT-16A, Ryan PT-20, Ryan PT-21 und Ryan PT-22 Recruit bezeichnet. Die Bezeichnung bei der United States Navy lautete NR-1 Recruit. Die abgebildete Ryan PT-22 Recruit ist mit dem Sternmotor Kinner R-540 ausgestattet.

Claude T. Ryan war u.a. Konstrukteur der berühmten Spirit of St. Louis von Charles Lindbergh, der als Erster den Atlantik mit einem Flugzeug überquerte. Der junge Konstrukteur brachte wenige Jahre später dieses revolutionäre Sportflugzeug namens Ryan STA auf den Markt. Es zählt zu den Bugattis der Luftfahrtoldtimer. Das Flugzeug wird heute (2008) von der berliner Firma “Tempelhof Aviators” bei Flugtagen genutzt und steht für Film und Fernsehen zur Verfügung.

Technische Daten: Ryan ST-A

  • Besatzung: 1 Pilot + 1 Schüler
  • Länge: 6,53 m
  • Spannweite : 9,15 m
  • Höhe: 2,79 m
  • Flügelfläche: 11,5 m²
  • Leergewicht : 490 kg
  • Gewicht: 726 kg
  • Antrieb: 1 × Menasco C4 , 125 PS 93 kW
  • Geschwindigkeit : 203 km / h max.
  • Reichweite : 589 k
  • Flughöhe: 5.243 m
  • Steigrate : 244 m / min
  • Tragflächenbelastung : 63 kg / m²

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading