Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge im
U.S. Air Force Museum
Dayton / Ohio

- Das größte Flugzeugmuseum der Welt -

North American F-82G Twin Mustang: Nachtjäger für Langstrecken mit Doppelrumpf u. gemeinsamen Leitwerk

North American F-82G Twin Mustang: Nachtjäger und Begleitjäger für Langstrecken der USA von 1946

Der allwettertaugliche Nachtjäger North American F-82G Twin Mustang war mit dem Radar SCR-720C der Northrop P-61C Black Widow ausgestattet und war ebenfalls nachtschwarz lackiert. Angetrieben wurde die G-Version von 2 × Allison V-1710 mit je 1.622 PS. Der Erstflug fand am 08. Dezember 1947 statt. Die Twin Mustang wurde u.a. 1950 von Japan aus gegen Nordkorea eingesetzt.

Die North American F-82 Twin Mustang war ein zweimotoriger Begleitjäger für Langstrecken in Doppelrumpf-Bauweise. Die F-82 bestand quasi aus zwei modifizierten und gestreckten Rümpfen der P-51 Mustang, die mit einem neuen Mittelflügel und einem gemeinsamen Leitwerk verbunden wurden. In Wirklichkeit war es jedoch eine völlig neue Konstruktion.

Der Rumpf hinter dem Cockpit wurde von 9,82 m auf 11,61 m verlängert, um zusätzlichen Treibstoff unterbringen zu können. Auch die Außenflügel unterschieden sich von der P-51 Mustang, auf der sie basierten. Sie waren deutlich tiefer. Beide Seitenleitwerke wurden gegenüber der P-51 in der Höhe vergrößert. Die Maschine wurde in der B-Version von 2 Packhard V-1650 angetrieben. Die Propeller drehten sich gegenläufig nach innen. Die Leistungsdaten waren überragend. Die F-82 Twin Mustang war gut 50 km/h schneller als die einmotorige P-51 Mustang.

Die Besatzung der Twin Mustang bestand aus einen Piloten und einen Co-Pilot/Navigator, um Müdigkeit auf Eskorte-Missionen von Bombern auf Langstrecken zu reduzieren. Im linken Cockpit war die volle Instrumentierung vorhanden. Das rechte Cockpit hatte nur eine Basisinstrumentierung aber alle Bedienungselemente.

Bewaffnet war das Flugzeug mit sechs Browning Kaliber 50 MGs. Unter dem Mittelflügel konnten Bomben bis 1.815 kg gehängt werden, an Außenflügelstationen bis zu 25 Raketen.

Der Erstflug war am 6. Juli 1945, die Indienststellung begann 1946. Die ursprünglich als P-82 bezeichnete Maschine wurde 1948 in F-82 umbenannt. Ab1952 wurden die North American F-82 Twin Mustang durch die Lockheed F-94 Starfire abgelöst.

Technische Daten:

North American F-82B Twin Mustang
  • Besatzung: 2
  • Länge: 12,93 m
  • Spannweite: 15,62 m
  • Höhe: 4,22 m
  • Leergewicht: 7.271 kg
  • maximales Startgewicht: 11.632 kg
  • Triebwerk: 2 × Allison V-1710
  • Leistung: je 1.622 PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 740 km/h
  • Reichweite: ca. 3.600 km
  • Dienstgipfelhöhe: ca.11.800 m
  • Bewaffnung: 6 × 12,7-mm Browning M2 und 1.815 kg Bomben
North American F-82G Twin Mustang: Langstreckenbegleit- und Nachtjäger des US-amerikanischen Herstellers North American Aviation

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading