Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge im
U.S. Air Force Museum
Dayton / Ohio

- Das größte Flugzeugmuseum der Welt -

Martin B-26G Marauder: zweimotoriger amerikanischer Mittelstreckenbomber von 1940

Martin B-26 Marauder: zweimotoriger amerikanischer Mittelstreckenbomber von 1940

Die Martin B-26 Marauder war ein mittelschwerer Bomber der Glenn L. Martin Company, der als zweimotoriger Schulterdecker ausgelegt war. Entsprechend der Spezifikationen vom Januar 1939 legte das US Army Air Corps besonderen Wert auf Geschwindigkeit, Reichweite und Gipfelhöhe. Der Erstflug der Maschine fand am 25. November 1940 statt, die Lieferungen begannen 1941. Die Einführung der Maschine ging jedoch langsam voran, da die hohe Landegeschwindigkeit auf Grund der Flügelkonstruktion eine lange Umschulung der Piloten erforderlich machte. Aber mit zunehmender Kriegsdauer hatten die Piloten genug Erfahrung, um damit umzugehen. Danach war die Martin B-26 Marauder innerhalb der US 9th Air Force in Europa das Flugzeug mit der niedrigsten Verlustquote von unter einem Prozent.

Eingesetzt wurde die „Marauder" von den US-Luftstreitkräften zunächst vorwiegend im Fernen Osten, ab 1942 auch über Afrika und von 1943 bis Kriegsende in Europa, wo die Maschinen vielfach als Tiefangriffsflugzeuge verwendet wurden.

Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs hatten B-26 Mannschaften mehr als 110.000 Einsätze geflogen und 150.000 Tonnen Bomben abgeworfen. Bis zur Einstellung der Produktion in 1945 wurden 5.266 Martin B-26 Marauder gefertigt.

MARTIN B-26G MARAUDER - Cockpit

Technische Daten:

Länge

17,22 m

Flügelspannweite

21,65 m

Höhe

6,20 m

Antrieb

2 x Pratt & Whitney R-2800 Double-Wasp

Leistung

je 2.000 PS

Art

Doppelsternmotore

Höchstgeschwindigkeit

455 km/h

Reichweite

ca. 1.760 km

Besatzung

7 Mann

Dienstgipfelhöhe

6.050 m

Leergewicht

11.500 kg

Fluggewicht

17.300 kg

Bewaffnung

11 x 12,7-mm-Browning-MGs, 1.815 kg Bombenlast

Technische Kurzbeschreibung:

  • Rumpf: Ganzmetallbauweise mit rundem Querschnitt - Bombenschacht im Mittelrumpf
  • Tragwerk: freitragender Schulterdecker in Ganzmetallbauweise
  • Leitwerk: freitragende Normalbauweise in Ganzmetallbauweise
  • Fahrwerk: einziehbar mit Bugrad
Martin B-26 Marauder: Mittelstreckenbomber der USA von 1940
Martin B-26 Marauder: Geschützstand des Bombers
Martin B-26 Marauder: MGs des Bombers
Martin B-26 Marauder: Antrieb des Bombers
Martin B-26 Marauder: US-Bomber der Glenn L. Martin Company
MARTIN B-26G MARAUDER - Heckschütze Munition
MARTIN B-26G MARAUDER - Munitionszufuhr innen
MARTIN B-26G MARAUDER - Bombenschacht
MARTIN B-26G MARAUDER - Pistole nach oben
MARTIN B-26G MARAUDER - MG´s Seite
MARTIN B-26G MARAUDER - Morsegerät
Martin B-26G Marauder: amerikanischer Mittelstreckenbomber von 1940

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading