Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge im
U.S. Air Force Museum
Dayton / Ohio

- Das größte Flugzeugmuseum der Welt -

Interstate L-6 Grasshopper: Verbindungsflugzeug im Zweiten Weltkrieg mit zwei Sitzen in Tandemanordnung

Interstate L-6 Grasshopper: Leichtflugzeug als Verbindungsflugzeug mit zwei Sitzen in Tandemanordnung fungierte als Verbindungsflugzeug im Zweiten Weltkrieg

Die Interstate L-6 Grasshopper war ein leichtes Verbindungs- und Aufklärungsflugzeuge der US-Armee von 1940 bis 1945. Die Firma Interstate Company begann mit der Herstellung der S-1B Cadet, einem leichten abgestrebten Hochdecker in Tandemsitzerausführung. Die L-6 wurde ausschließlich in den USA als Kurierflugzeug, Verbindungsflugzeug und zur Ausbildung eingesetzt und kam nicht zum Kriegseinsatz in Europa oder Asien.

Der Motor der L-6 litt unter einem Überhitzungproblem, das nie ganz gelöst werden konnte, so wurden von der L-6 weniger Stückzahlen produziert als von den anderen als „Grasshopper“ bezeichneten leichten Verbindungsflugzeugen.Die ersten Maschinen erhielten die US-Army-Air-Corps unter der Bezeichnung O-63. 1942 wurde das Kennzeichnungssystem der US-Streitkräfte geändert und die O-63 in L-6 umbenannt.

Technische Daten:

  • Besatzung: 2
  • Länge: 7,14 m
  • Spannweite: 10,82 m
  • Höhe: ,1 m
  • Leergewicht: 500 kg
  • Max. Startgewicht: 748 kg
  • Triebwerk: 1 × Franklin XO-200-5 mit 115 PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 185 km / h
  • Reisegeschwindigkeit: 170 km / h
  • Reichweite: 870 km
  • Flughöhe: 5.029 m
Interstate L-6 Grasshopper: Verbindungsflugzeug im Zweiten Weltkrieg mit zwei Sitzen in Tandemanordnung
Interstate L-6 "Grasshopper": Verbindungsflugzeug im Zweiten Weltkrieg mit zwei Sitzen in Tandemanordnung

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading

 

Rocoptershop.de - Quadrocopter, Drohne und mehr...