Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge im
U.S. Air Force Museum
Dayton / Ohio

- Das größte Flugzeugmuseum der Welt -

Beech AT-10 Wichita: Das Holzflugzeug diente der Umschulung von einmotorige auf mehrmotorige Flugzeuge

Beech AT-10 Wichita: Das Flugzeug aus Holz diente der Umschulung von Piloten von einmotorigen auf mehrmotorige Flugzeuge

Die Beechcraft AT-10 Wichita ist ein zweimotoriges Schulflugzeug des US-amerikanischen Herstellers Beech Aircraft Corporation im Zweiten Weltkrieg. Die AT-10 Wichita wurde von den United States Army Air Forces (USAAF) zur Schulung ihrer Piloten auf mehrmotorige Flugzeuge eingesetzt. Fast die Hälfte dieser US-Piloten wurden auf diesem Muster geschult.

Um das in Kriegszeiten knapp werdende Aluminium zu sparen, wurde die Flugzeugzelle aus Sperrholz gebaut. Die Arbeiten konnten so auch an kleinere regionale Tischlereien vergeben werden. Nur die Motorabdeckung und Cockpitabdeckung wurden aus Aluminium gefertigt. Selbst die Treibstofftanks wurden aus Holz hergestellt und mit Neopren, einem synthetischen Gummi, abgedichtet.

Die Gesamtproduktion der AT-10 betrug 600 Flugzeuge, die von Beechcraft und Globe Aircraft, Dallas/TX hergestellt wurden.

Technische Daten:

  • Antrieb: 2 × Lycoming R-680 9
  • Art: luftgekühlte Sternmotore
  • Leistung: je 295 PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 319 km / h
  • Reichweite: 1.240 km
  • Flughöhe: 5.150 m
  • Tragflächenbelastung: 100 kg / m²
  • Besatzung: 2
  • Länge: 10,46 m
  • Spannweite : 13,41 m
  • Höhe: 3,15 m
  • Flügelfläche: 27,7 m²
  • Leergewicht: 2.155 kg
  • Startgewicht: 2.781 kg
Beech AT 10 Wichita
Beech AT-10 Wichita: Das Flugzeug aus Holz diente der Umschulung
Beech AT-10 Wichita: Holzflugzeug zur Umschulung von einmotorigen auf mehrmotorige Flugzeuge

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading