Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge im
U.S. Air Force Museum
Dayton / Ohio

- Das größte Flugzeugmuseum der Welt -

Aeronca L-3 Grasshopper: leichtes Verbindungs- und Beobachtungsflugzeug der US-Streitkräfte

Aeronca L-3B Grasshopper: leichtes Verbindungs- und Beobachtungsflugzeug der US-Streitkräfte

Die Aeronca L-3 Grasshopper war ein leichtes Verbindungs- und Beobachtungsflugzeug der US-Streitkräfte, das aus der zivilen Aeronca Model 65, einem Tandem-Trainingsflugzeug, entstanden ist. Die ersten Maschinen erhielten die US-Army-Air-Corps unter der Bezeichnung O-58. 1942 wurde das Kennzeichnungssystem der US-Streitkräfte geändert und die O-58 in L-3 umbenannt.

Die L-3 wurde in diversen Varianten und großer Stückzahl gebaut. Zwischen 1941 und 1943 produzierte die Aeronca Aircraft Corp. in Middletown, Ohio, mehr als 1.400 dieser Flugzeuge für die Armee, davon 875 in der Version L-3B. Verwendet wurden die Flugzeuge als Aufklärer und Artillerie-Einweisungsflugzeug. Aufgrund der kurzen Start- und Landestrecke übernahm die Maschine zusätzlich kleinere Transporte und Kurierflüge. Die Aeronca L-3 Grasshopper wurde nach dem Krieg weiterverwendet und es entstand zusätzlich die zivile Version Aeronca 7 Champion. Aeronca baute bis 1951 etwa 17.000 Maschinen aller Typen. Die Version TG-5 war ein motorloser Segelflugtrainer. Man baute einfach den Motor aus.

Technische Daten:

Besatzung

1 Pilot und 1 Passagier

Länge

6,40 m

Flügelspannweite

10,67 m

Tragflügelfläche

14,68 m²

Höhe

2,34 m

Antrieb

1 × Continental O-170-3 Boxermotor mit 65 PS (4 Zylinder)

Höchstgeschwindigkeit

140 km/h

Reichweite

350 km

Dienstgipfelhöhe

2.360 m

Leergewicht

380 kg

Fluggewicht

590 kg

Bewaffnung

keine

Aeronca L-3 Grasshopper: leichtes Verbindungs- und Beobachtungsflugzeug der US-Streitkräfte
Aeronca L-3 Grasshopper: Verbindungs- und Beobachtungsflugzeug der US-Streitkräfte

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading

 

Rocoptershop.de - Quadrocopter, Drohne und mehr...