Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge im
U.S. Air Force Museum
Dayton / Ohio

- Das größte Flugzeugmuseum der Welt -

Grumman OA-12 Duck: Militärversion der Grumman J2F-6 Duck für die U.S. Marine Corps und Küstenwache

Grumman OA-12 Duck: Militärversion der Grumman J2F-6 Duck für die U.S. Navy

Die Grumman J2F Duck (= Ente) ist ein als Doppeldecker ausgelegtes viersitziges Amphibienflugzeug des US-amerikanischen Herstellers Grumman Aircraft Engineering Corporation von 1937 mit der ursprünglichen Bezeichnung G-4.

Der zweisitzige Doppeldecker verfügte über einen zentralen grossen Schwimmer, sowie über 2 kleine Schwimmer an den Flügelenden. Das Fahrwerk war einziehbar. Je nach Version wurden unterschiedliche Triebwerke eingebaut, zunächst ein 9-Zylinder-Sternmotor mit 590 kW. Die Bewaffnung bestand aus einem synchronisierten MG im Bug sowie einem beweglichen Einzel- oder Doppel-MG, welches nach hinten gerichtet war. Ferner konnten 100 bis 150 kg Bomben mitgeführt werden. Die Maschinen flogen sowohl von Landbasen als auch von Flugzeugträgern Einsätze.

Insgesamt gab es 6 Varianten der Grumman J2F, die J2F-1 bis J2F-6 hießen. Die Grumman OA-12 Duck ist eine militärische Variante der Grumman J2F-6-Amphibien für die U.S. Air Force und Navy.

Das Flugzeug wurde bis in die 1960er Jahre hinein in süd- und mittelamerikanischen Ländern als Nahaufklärer, für die Küstenüberwachung und zur U-Boot-Abwehr sowie für den Fischereischutz verwendet wurde. Insgesamt sind ca. 650 „Duck" aller Versionen gebaut worden. Die letzten Maschinen waren noch bis 1955 im Einsatz.

Grumman OA12 Duck: einmotoriges Doppeldecker-Amphibienflugzeug

Technische Daten:

Länge

10,40 m

Flügelspannweite

11,90 m

Tragflügelfläche

38 m²

Höhe

4,40 m

Antrieb

1 x Wright R-1820-54

Leistung

1.050 PS (783 kW)

Art

Sternmotor

Höchstgeschwindigkeit

305 km/h

Reichweite

2.400 km

Besatzung

1 Pilot und 1 Beobachter

Dienstgipfelhöhe

7.850 m

Leergewicht

2.480 kg

Stratgewicht

3.045 kg

Bewaffnung

Maschinengewehr, 295 kg Bomben / Wasserbomben

Technische Kurzbeschreibung:

  • Rumpf: Ganzmetall-Schalenbauweise mit großem organisch mit dem Rumpf verbunden Zentralschwimmer - tragende Glattblechhaut aus Aluminium
  • Tragwerk: einstieliger, verspannter, stark gestaffelter Doppeidecker - beide Flügel mit gleicher Spannweite und Tiefe - an Bord nach hinten zu klappen - Querruder oben und unten; zweiholmiges Leichtmetallgerüst mit Stoffbespannung, später mit Blechhaut.
  • Leitwerk: Leichtmetallgerüst mit Stoffbespannung, später Leichtmetallhaut - Höhenflosse in Normalbauweise
  • Fahrwerk: einstufiger, gekielter Zentralschwimmer mit einziehbarem Hauptfahrwerk und Spornrad hinten - gekielte Stützschwimmer an den Tragflächen
Grumman OA-12 Duck: Militärversion der Grumman J2F Duck für die U.S. Marine Corps und Küstenwache
Grumman J2F Duck für die U.S. Marine Corps und Küstenwache

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading