Ihre Meinung, Ihre Fragen

Turbinentriebwerke
Strahltriebwerke
Flugmotore

Antriebsarten für Flugzeuge und Hubschrauber

Walter 109-739: Enzian Flugabwehrrakete - aus der Messerschmitt Me 163 entwickelt

Enzian - Rakete-2

Beschreibung:

Das abgebildete Triebwerk wurde in der “Enzian” verwendet.

Die Enzian war im Zweiten Weltkrieg eine deutsche Flugabwehrrakete. Sie wurde von der Forschungsanstalt Dr. Konrad in Oberammergau, einer Zweigstelle der Messerschmitt-Werke, entwickelt und u.a. in der Erprobungsstelle der Luftwaffe "Peenemünde-West" getestet. Das Kriegsende verhinderte jedoch, dass das System zuverlässig gemacht werden konnte.

Die Enzian wurde aus dem Raketenjäger Messerschmitt Me 163 entwickelt. Die ersten Versuchsmuster E-1, E-2 und E-3 besaßen noch den gleichen Walter-Flüssigkeitsraketenantrieb wie die Me 163. Die späteren Versionen E-4 und E-5 wurden von einem neu entwickelten Zweistoff-Raketenmotor angetrieben. Für den Start besaß der Flugkörper noch vier Feststoff-Hilfsraketen.

In der ersten Flugphase wurde der Flugkörper über Funk gesteuert. Danach übernahm ein Infrarot-Lenksystem den Endanflug.

Enzian - Rakete

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading

 

 

Rocoptershop.de - Quadrocopter, Drohne und mehr...