Ihre Meinung, Ihre Fragen

Turbinentriebwerke
Strahltriebwerke
Flugmotore

Antriebsarten für Flugzeuge und Hubschrauber

Rolls Royce RB 162-81: zusätzliches Hubtriebwerk für Senkrechtstarter (Hilfstriebwerk)

Rolls Royce RB 162-81- Hubtriebwerk

Beschreibung:

Bei der Entwicklung der senkrecht startenden Turbinenstrahlflugzeuge zeichneten sich zwei Antriebsphilosophien ab:

  • Einmal die Verwendung eines einzelnen Großtriebwerks mit vier Schwenkdüsen - BS 53 Pegasus im P.11271Kestrel/Harrier -
  • zum anderen der zusätzliche Einsatz von Hubtriebwerken zum Hauptantrieb.

Für letztere Ausführung konnte der Hauptantrieb

  • um 90° geschwenkt werden - 4 x RB 145 im VJ 101 C - oder
  • die Hubtriebwerke unterstützten ein bzw. zwei Großtriebwerke mit je vier Schwenkdüsen - ein RB 193-12 im VAK 191 B (s. oben) oder zwei BS 53 Pegasus in der Dornier Do 31E

Trotz der hohen Leistungsdichte der Hubtriebwerke konnte sich bei den VTOL-Flugzeugen die Ausführung „Haupttriebwerk + zusätzliche Hubtriebwerke" nicht durchsetzen.

Anwendungen: Hubtriebwerk der Do 31 (2 x 4 Stück) und VAK 191 B (2 Stück); Zusatztriebwerk der Hawker Siddley Trident 3B. Die VFW-Fokker VAK 191 B war ein strahlgetriebenes, senkrechtstartendes deutsches Experimentalflugzeug. Sie sollte in Deutschland das leichte Erdkampfflugzeug Fiat G 91 ersetzen.

Rolls Royce RB 162-81 - Skizze

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading

 

Rocoptershop.de - Quadrocopter, Drohne und mehr...