Ihre Meinung, Ihre Fragen

Turbinentriebwerke
Strahltriebwerke
Flugmotore

Antriebsarten für Flugzeuge und Hubschrauber

Rolls-Royce Trent 800: Riesentriebwerk für die Boeing 777 u.a.

Rolls-Royce Trent 800

Beschreibung:

Rolls-Royce Trent ist eine Familie von Dreiwellen-Turbofan-Strahltriebwerken von Rolls-Royce, die auf dem Rolls-Royce RB211 basieren. Der Schub der verschiedenen Versionen liegt zwischen 236 und 423 kN.

Ein Turbofan ist ein Strahltriebwerk mit mindestens zwei Wellen, teilweise getrennten Luftströmen und einer stark vergrößerten ersten Verdichterstufe. Man spricht wegen des zweiten Luftstroms auch vom Zweistrom-Strahltriebwerk oder Mantelstromtriebwerk.

Weist das Triebwerk ein besonders hohes Nebenstromverhältnis auf, so spricht man vom einem Fan- (englisch Gebläse). Im Vergleich zu anderen Strahltriebwerksarten hat es einen größeren Durchmesser. Grund dafür ist der Fan, der sich ganz vorn befindet.

Die erste Version, das Trent 600, trieb die McDonnell Douglas MD-11 an, ein dreistrahliges Großraumlangstreckenflugzeug. Für den Airbus A330 wurde 1995 das Trent 700 entwickelt.

Das Trent 800 mit einem Schub von 334 bis 423 kN für die Boeing 777 wurde erstmals von Cathay Pacific geordert. Jedoch hatte Rolls-Royce anfangs Probleme, das Triebwerk zu verkaufen. Später wurde Rolls-Royce aber mit dem Trent 800 Marktführer für die 777.

1997 wurde das Trent 500 ausgewählt, die vierstrahligen Langstreckenflugzeuge Airbus A340-500 und A340-600 anzutreiben.

Es folgte das Trent 900, das mit 310 bis 360 kN Schub für den Airbus A380 liefert.

Das neueste Modell ist das Trent 1000 für die Boeing 787. Für den neuen Airbus A350 ist ein Trent 1700 vorgesehen.

Rolls-Royce Trent 800

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading