Ihre Meinung, Ihre Fragen

Turbinentriebwerke
Strahltriebwerke
Flugmotore

Antriebsarten für Flugzeuge und Hubschrauber

Rolls-Royce RB 162-86: leichtes 4. Hilfstriebwerk für die Hawker Siddley Trident 3B

Rolls-Royce RB 162

Beschreibung:

Die Hawker Siddley Trident, in der dieses Triebwerk genutz wurde, war der erste "Tri-Jet", d.h. der erste Entwurf überhaupt mit drei Triebwerken.

BEA wendete sich auf Druck der britischen Regierung (der BEA gehörte) später erneut an Hawker Siddeley und entschied sich für eine gestreckte Trident-Version, die Trident 3. Die Trident 3 hatte einen um 5 m gestreckten Rumpf mit Platz für bis zu 180 Passagiere, ein erhöhtes Fluggewicht von 65.000 kg und einen modifizierten Flügel zur Vergrößerung der Flügelstreckung. Die Triebwerke sollten jedoch unverändert bleiben.

BEA lehnte das Muster ab, da man auf Grund der Start- und Steigprobleme der Trident 2E befürchtete, dass die Trident 3 in heißer und hoch gelegener Umgebung nicht mehr in der Lage gewesen wäre, überhaupt abzuheben. Statt einen stärkeren Triebwerkstyp einzubauen entschloss sich Hawker Siddeley, ein viertes Triebwerk im Heck einzubauen. Es handelte sich um das winzige Rolls Royce RB.162-86 Turbojet-Triebwerk. Das Triebwerk wurde nur wenn nötig genutzt und gab der Trident 15% mehr Schub für den Start, bei nur um 5% erhöhtem Gewicht.

BEA akzeptierte diese etwas merkwürdige Mischung unter der Bezeichnung Trident 3B und bestellte 26 Exemplare. Der Erstflug fand im Dezember 1969 statt, der erste Linienflug begann1971.

 

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading