Ihre Meinung, Ihre Fragen

Turbinentriebwerke
Strahltriebwerke
Flugmotore

Antriebsarten für Flugzeuge und Hubschrauber

Rolls-Royce Kestrel VI: wassergekühlter 12 Zylinder-V-Flugmotor

Rolls-Royc Kestrel VI

Beschreibung:

Wassergekühlter Zwölfzylinder-V-Flugmotor in stehender Anordnung des britischen Herstellers Rolls-Royce. Es war der erste von der Firma gefertigte Blockmotor, bei dem das Kurbelgehäuse aus Aluminium gegossen war.

Nachdem die Entwicklung 1925 begonnen worden war, konnten die ersten Motoren 1927 ausgeliefert werden. Sie hatten zunächst eine Leistung von 462 Ps, die jedoch bald mit dem 1B Model auf 530 Ps gesteigert werden konnte. Diese Ausführung wurde in dem zweisitzigen leichten Bomber Hawker Hart verwendet. Die Entwicklung schritt schnell voran, so dass der Mk V bereits 708 Ps abgab.

Der Motor erregte auch im Ausland Aufsehen. So kaufte u.a. Deutschland einige Stück, welche z.B. in die Prototypen der Arado Ar 67, Arado Ar 80, Heinkel He 170, vor allem aber in die beiden Konkurrenten Heinkel He 112 und Messerschmitt Bf 109 1935 eingebaut wurden, da deutsche Motoren dieser Leistungsklasse erst in der Entwicklung waren. Selbst im Prototyp der legendären Junkers JU-87 Stuka fand er Verwendung.

Durch Verbesserungen des Treibstoffes leistete der Kestrel XXX von 1940 bereits 1060 Ps. Er wurde jedoch bald von dem wesentlich erfolgreicheren Rolls-Royce Merlin abgelöst.

 

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading

 

Rocoptershop.de - Quadrocopter, Drohne und mehr...