Ihre Meinung, Ihre Fragen

Turbinentriebwerke
Strahltriebwerke
Flugmotore

Antriebsarten für Flugzeuge und Hubschrauber

Hawker Siddeley Stentor:Triebwerk der atomaren Luft-Boden-Rakete Avro Blue Steel

Hawker Siddeley Stentor

Beschreibung:

Die Blue Steel mit dem Triebwerk Hawker Siddeley Stentor war eine britische Luft-Boden-Rakete die als Träger für Thermonuklearwaffen im Kalten Krieg diente. Sie wurde ausschließlich von der Avro Vulcan und der Handley Page Victor verwendet.

Die Entwicklung der Waffe ging auf ein Memorandum der Regierung aus dem Jahre 1954 zurück, in dem festgestellt wurde, dass die sowjetische Luftabwehr wahrscheinlich schon im Jahre 1960 in der Lage sein wird, die britische V-Bomberflotte ernsthaft zu gefährden. Als V-Bomber wurden die 3 strategischen britischen Düsen-Bomber bezeichnet.

  • Vickers Valiant (Erstflug: 1951)
  • Handley Page Victor (Erstflug: 1952)
  • Avro Vulcan (Erstflug: 1952)

Alle 3 Flugzeuge waren für den Einsatz von Kernwaffen konzipiert, konnten aber auch konventionelle Abwurf- und später (abgesehen von Valiant) auch Lenkwaffen tragen.

Die Waffe besaß die Ausmaße eines kleinen Jagdflugzeuges und hatte Deltaflügel mit Canard-Vorflügeln. Als Treibstoff wurde ein Gemisch aus Wasserstoffperoxid und Kerosin verwendet. Der Betankungsvorgang dauerte fast eine halbe Stunde und war sehr gefährlich. Als Gefechtskopf wurde eine thermonukleare 1,1 MT W-28 Red Snow Bombe benutzt.

Nach dem Abschuss der Waffe, der in beliebiger Operationshöhe der Bomber von Baumwipfelhöhe bis 22.000 m, erfolgen konnte, beschleunigte die Rakete mit ihrem Marschtriebwerk auf eine Geschwindigkeit von Mach 1,5. In dieser Phase war sie auch in der Lage Ausweichmanöver zu fliegen. Im eigentlichen Zielgebiet wurde die zweite Stufe gezündet, die den Flugkörper auf eine Geschwindigkeit von Mach 3 beschleunigte.

Blue Steel wurde 1963 in den Truppendienst übernommen, obwohl die Nachteile der Waffe, insbesondere die geringe Reichweite, längst bekannt waren. Schon vor der Einführung wurde die Beschaffung eines Nachfolgers, der Blue Steel Mark 2 geplant, die an Stelle des Raketentriebwerks ein Staustrahltriebwerk führen sollte, um die Reichweite zu vergrößern. Dieser Plan wurde aber ebenso schnell wieder fallen gelassen.

Die Blue Steel wurde offiziell am 21. Dezember 1969 außer Dienst gestellt.

Blue_Steel_missile

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading

 

Rocoptershop.de - Quadrocopter, Drohne und mehr...