Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge vom
Technikmuseum
Sinsheim und Speyer

Himmelslaus: Flugzeug mit interessanter Anordnung von Doppelflügeln

Himmelslaus: Flugzeug mit interessanter Anordnung von Doppelflügeln

Die Himmelslaus beruht auf eine französische Konstruktionen der 1920er Jahre, dessen Besonderheit die beiden hintereinanderliegenden Tragflächen sind. Sie wurde von Henri Mignet erstmals gebaut und das Prinzip wurde seitdem von vielen nachgebaut, wie dieses abgebildete Experimentalflugzeug zeigt

Das hier ausgestellte Flugzeug ist ein Prototyp, der ca. 40 Flugstunden absolviert hat. Gebaut wurde die Maschine 1974 von Hermann Frebel, Flugzeugkonstrukteur der Firma Hirth.

Markant sind die vorne beim Motor aufgesetzten Hauptflügel und die nach hinten versetzten zweiten großen Flügel. Letztere ersetzen das normaler Weise bei normalen Flugzeugen kleiner dimensionierte Höhenleitwerk am Heck, geben aber hier zusätzlichen Auftrieb. Beide zusammen wirken wie eine einzige “Riesentragfläche”.

Technische Daten:                                   vergleiche >>>

Mignet HM-14
von 1934

Hersteller

Fa. Hirth

Motor

Porsche

Leistung

45 Ps

Baujahr

1974

Himmelslaus: Flugzeug mit interessanter Anordnung von Doppelflügeln
Himmelslaus: Flugzeug mit interessanter Anordnung von Doppelflügeln

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading

 

 

Rocoptershop.de - Quadrocopter, Drohne und mehr...