Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge vom
Technikmuseum
Sinsheim und Speyer

Cmelak Let Z-37 A: Das Flugzeug wurde speziell für den Agrarflug entwickelt

Cmelak Let Z-37 A: Das Flugzeug wurde speziell für den Agrarflug entwickelt

Die Cmelak Let Z-37 ist eigentlich als Agrarflugzeug entworfen, kann aber auch in anderen Rollen, zum Beispiel als Transport, Luftbild-, Feuerlösch-, Beobachtungs- und Schleppflugzeug eingesetzt werden. Dieses Muster wurde neben der Firma Cmelak auch von Firma ZLIN in Lizenz gebaut. Insoweit sind die Daten vergleichbar.

Der Einsatz von Flugzeugen in der Land- und Forstwirtschaft wurde in Deutschland schon vor dem Zweiten Weltkrieg regelmäßig praktiziert. Die im Ergebnis der „sozialistischen Umgestaltung“ der Landwirtschaft entstandenen Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften (LPG) begünstigten durch ihre großen Flächen den Einsatz von Agrarflugzeugen.

Zunächst wurden die Weiterentwicklung der alten deutschen Fieseler Storch eingesetzt. Doch erst die Einführung der speziell für den Agrarflug entwickelten Z-37 Cmelak aus tschechoslowakischer Produktion führte zu einem massenhaften Einsatz von Agrarflugzeugen. Es entstanden sogenannte Agrochemische Zentren, die den konzentrierten Einsatz von Agrarflugzeugen zu Schädlingsbekämpfung, Düngung und Aussaat durchführten.

Die Ablösung der Z-37 durch polnische Flugzeuge der Typen PZL-106 und PZL-108 gestaltete sich wegen konstruktiver Unzulänglichkeiten und teilweise erheblicher Fertigungsmängel problematisch, so dass die Z-37 länger als ursprünglich geplant betrieben werden mussten. In den achtziger Jahren wurde der Einsatz von Agrarflugzeugen zur Waldbrandbekämpfung zunächst erprobt und später erfolgreich durchgeführt. Im gleichen Zeitraum führte die zur Minderung der Folgen des Waldsterbens durchgeführte Kalkdüngung der Wälder im Süden der DDR zum verstärkten Einsatz von Hubschraubern.

Technische Daten:

PZL 106 A Kruk Zlin Z 37-2 M 18 Dromader

Verwendung

STOL Streu- und Sprühflugzeug

Besatzung

1-2

Spannweite

12,20 m

Länge

8,60 m

Höhe

2,90 m

Flügelfläche

23,80 m²

Leermasse

1.150 kg

Max. Startmasse

1.850 kg

Zuladung

950 kg

max. Geschwindigkeiteit

200 km/h

Dienstgipfelhöhe

4.000 m

Reichweite

ca. 650 km

Startstrecke

ca. 120 m (leer)

Antrieb

1 x 9-Zylinder-Sternmotor

Typ

Avia M 462 RF

Leistung

310 Ps

Cmelak Let Z-37 A: Das Flugzeug wurde speziell für den Agrarflug entwickelt

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading