Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge im
Royal Air Force Museum
London

- Das Museum der RAF im Bezirk Hendon -

Royal Aircraft Factory B.E.2: Das erste britische Kampfflugzeug im Ersten Weltkrieg

Royal Aircraft Factory B.E.2: Das erste britische Kampfflugzeug im Ersten Weltkrieg

Die Royal Aircraft Factory B.E.2 war das erste relevante britische Kampfflugzeug. Das Mehrzweckflugzeug BE-2 (BE = British Experimental) entstand 1912. Es wurde von Geoffrey de Havilland und F.M. Green in der Royal Aircraft Factory entwickelt und erhielt als erstes Flugzeug eine militärische Seriennummer. Aus ihr entstand die B.E.2, mit der die drei ersten Staffeln 1913 ausgerüstet wurden.

Sie sollten zunächst deutsche Luftschiffe bekämpfen, die im 1. Weltkrieg das südliche England und London aus der Luft bombardierten und dabei ganze Straßenzüge in Schutt und Asche legten. Die Luftschiffe wurden später zunehmend von Jagdflugzeugen des Typs Royal Aircraft Factory B.E.2 erfolgreich bekämpft, so das sich Deutsche zurückziehen mussten.

Die Royal Aircraft Factory B.E.2 wurden auch auf dem europäischen Festland in Frankreich eingesetzt. Die ersten Maschinen waren recht schwere Aufklärer, die bis zu 45 kg unterschiedliche Bomben mitführen konnten. Doch ihre Schwere wurde ihnen im Luftkampf zum Verhängnis, so dass beim Auftauchen der deutschen Fokker-Jäger die Verluste hoch waren.

Während des ersten Weltkriegs bauten 22 britische Firmen etwa 3 535 BE-2 aller Versionen.

Im Juni 1912 konnte sein Konstrukteur de Havilland mit einem Passagier einen britischen Höhenrekord mit 3220 m aufstellen.

Technische Daten:

vergleiche >>>

Royal Aircraft Factory RE 8

Besatzung

2 Mann

Motor

Renault

Leistung

70 hp

Art

wassergekühlter V-Motor

Zylinder

8

Spannweite

11,30 m

Länge

9,00 m

Höhe

2,10 m

Landegewicht

726 kg

Zuladung

45 kg Bomben

Technische Kurzbeschreibung:

  • Rumpf: Holzbauweise mit Stoffbespannung; zwei offene Sitze hintereinander.
  • Tragwerk: 2-stieliger, gestaffelter und verspannter Doppeldecker in Holzbauweise mit Stoffbespannung; zwei Holme.
  • Leitwerk: mit Kabeln verspannte Normalbauweise in Stahlrohr mit Stoffbespannung.
  • Fahrwerk: starr mit durchgehender Achse vorne und Hecksporn.

Versionen:

  • BE-2 A: verbessertes Serienflugzeug mit 50-kW-Motor wurde 1914 in Frankreich als erstes britisches Flugzeug für Aufklärungs- und Bombenflüge eingesetzt
  • BE-2 B: im Jahr 1914 gelieferte verbesserte Ausführung - ebenfalls noch unbewaffnet
  • BE-2 C: 1915 gebaute Version mit 65-kW-Motor und Querruder - Beobachter saß zwischen den Tragflügeln
  • BE-2 D: Ausführung von 1916, bei der der Beobachter hinten saß und der Pilot vorn ein starres MG bedienen konnte.
  • BE-2 E: ebenfalls 1916 entwickelte Version mit verbessertem Tragflügel und besserem Leitwerk.

 

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading

 

Rocoptershop.de - Quadrocopter, Drohne und mehr...