Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge im
Royal Air Force Museum
London

- Das Museum der RAF im Bezirk Hendon -

Hawker Hart: Trainerversion des Tagbombers der RAF

Hawker Hart: Trainerversion des Tagbombers der RAF

Aus nur wenigen Flugzeugen wurde eine so profilierte Familie wie aus dem 1927 von Synney Camm in Kingston entwickelten Prototyp Hart. Es wurden, nachdem im Vergleichstest die Fairey Fox und die Avro Antelope geschlagen waren, 15 Vorserienmodelle gebaut. Ihnen folgten etwa 460 Serienmodelle, einschließlich der Varianten für den Verbindungsdienst und für die britische Truppe in Indien und Nordafrika, die neben Hawker auch bei Vickers, Gloster und Armstrong Whitworth hergestellt wurden. Einige waren für die Tropen oder für andere Spezialaufgaben ausgerüstet.

Die Hawker Hart war als Hochgeschwindigkeits-Tagbomber gedacht, der sich der gegnerischen Abwehr allein durch Schnelligkeit entziehen können sollte. Ein beachtliches Leistungsvermögen, gepaart mit hoher Wendigkeit, verhalf der Hart zu grosser Popularität. Die Hart wurde eines der wichtigsten und vielseitigsten Flugzeuge der RAF in den dreißiger Jahren.

Der Prototyp flog erstmalig im Juni 1928. Die vielseitige Hart diente bei sieben Heimatbomberstaffeln, acht Einheiten der Hilfsluftwaffe und mehreren in Indien und im Mittleren Osten stationierten Verbänden.

Einige für die Marineluftwaffe hatten Schwimmer. Manche Mehrzweckmaschinen waren speziell für entlegene Gebiete ausgerüstet.

Etwa 90 weitere Maschinen wurden exportiert, einschließlich der vier mit Pegasus Sternmotor ausgerüsteten für Schweden, das 42 dieses Typs in Lizenz baute. Insgesamt wurden, einschließlich der Lizenzversionen, mehr als 1000 Hart mit sehr unterschiedlichen Motoren gebaut.

Technische Daten: (betrifft Grundmodell)

2ButtonRAF

Typ

2-sitziger Tagbomber

Länge

8,94 m

Höhe

3,17 m

Spannweite

11,35 m

Flügelfläche

32,33 m²

Leermasse

1.148 kg

maximale Startmasse

2.066 kg

Triebwerk

1 x Rolls-Royce Kestrel IB

Leistung

525 Ps oder

alternativ

1 x Kestrel XDR

.

515 PS

Art

12-Zylinder-V-Motor

Höchstgeschwindigkeit

298 km/h

Steigleistung

366 m/min.

maximale Reichweite

750 km

Dienstgipfelhöhe

6.500 m

Bewaffnung

ein starres Vickers 7,7-mm-MG

.

ein hinteres bewegliches

.

7,7-mm-Lewis-MG

Bombenlast

227 kg Außenlast

Hawker Hart: Trainerversion des Tagbombers der RAF

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading

 

 

Rocoptershop.de - Quadrocopter, Drohne und mehr...