Ihre Meinung, Ihre Fragen

Panzer, Kanonen

und andere Waffenträger

Leopard 1 A3: 1. mittlerer Kampfpanzer aus Deutschland nach dem 2. Weltkrieg

Leopard Kampfpanzer

Beschreibung:

Der Leopard 1 ist ein mittlerer Kampfpanzer aus Deutschland. Es war der erste von der Bundesrepublik nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte und produzierte Panzer, der 1965 in die Bundeswehr eingeführt wurde. Der hier in Sinsheim ausgestellte Leopard 1 A3 ist eine verbesserte Version mit stärkerer Panzerung.

  • Besatzung: 4 Mann
  • Gewicht: 40 to
  • Bewaffnung: 105 mm Kanone
  • Höchstgeschwindigkeit: 65 km/h (Straße)
  • Antrieb: 10 Zylinder Vielstoffmotor

Der Leopard 1 erinnert in seinem Aufbau stark an den Panther des Zweiten Weltkrieges. Seine Entwicklung begann schon im Jahr 1957 mit einem Militärabkommen zwischen Frankreich und Deutschland für einen gemeinsamen Standardpanzer. Die Turmkonstruktion war ebenfalls abgeschrägt und bot so trotz fehlender Dicke einen hohen Panzerschutz. Wie in Deutschland üblich, war auch der Leopard 1 diversen Kampfwertsteigerungen unterworfen. Das letzte Modell der Leopard-1-Reihe war der Leopard 1A5. Hauptaugenmerk wurde vor allem auf die Verbesserung der Feuerleitung und Feinderkennung gelegt. Die Fahrzeugfamilie des Leopard 1 ist sehr groß. Neben dem Flakpanzer Gepard wurde auch Pionierpanzer, Brückenlegepanzer und Bergepanzer auf Basis des Leopard 1 entwickelt und gebaut. Neben dem englischen Centurion und dem amerikanischen M48 gilt der Leopard 1 als meist exportierter Kampfpanzer der NATO.

 

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading