Flugzeuge im
Imperial War Museum
Duxford

- Das größte Flugzeugmuseum in Europa -

Ihre Meinung, Ihre Fragen

De Havilland D.H. 89 Dragon Rapide: erfolgreiches Passagierflugzeug der 1930er Jahre

De Havilland DH 89 Dragon Rapide: erfolgreiches Passagierflugzeug der 1930er Jahre

Die De Havilland D.H. 89 Dragon Rapide wurde ab 1934 als 8-sitzige Transportmaschine gebaut. Die "Dragon Six", wie sie zunächst genannt wurde, war schnell ein weltweiter Erfolg, weil hunderte dieser Maschinen bei kleineren Airlines flogen. Bei der Royal Air Force wurde der Typ ”Dominie” für Funk- und Navigationstraining sowie leichte Transportaufgaben einsetzte.

Der Erstflug der D.H.89 Dragon Six erfolgte am 17. April 1934. Ab Juli 1934 wurden die in Dragon Rapide umbenannten Maschinen ausgeliefert. Veränderungen an den Landeklappen führten 1937 zur Version D.H.89A. Ab 1943 waren die De Havilland Werke so überlastet, dass die Produktion von "Brush Electrical" in Loughborough übernommen wurde.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die "Rapide" das Arbeitspferd vieler kleiner Fluggesellschaften, wo sie weltweit zum Einsatz kam. Knapp 730 Maschinen dieses Typs wurde insgesamt gebaut, wovon heute noch etwa 45 existieren dürften.

Die abgebildete Rapide” der ILA 2004 wurde 1945 in Lizenz von "Brush Electrical Engineering" als eine der letzten Funktrainer "Dominie II" an die Royal Air Force verkauft. Zwei englische Fluggesellschaften nutzten die G-AMAI ab 1950 als Transportmaschine. Bereits 1951 wurde sie aber nach Spanien verkauft. Dort erhielt sie die Registrierung EC-AGP bis 1952.

Das spanische Luftfahrtmuseum in Cuatros Vientos bei Madrid bekam die Maschine 1952 geschenkt und dort stand sie bis Gunther Kurfiss, der Betreiber des Luftfahrtmuseums am Frankfurter Rhein/Main Flughafen sie 1985 übernahm. Sie wurde dort lediglich statisch ausgestellt, jedoch nicht zugelassen. Erst als Josef Koch 1987 das Flugzeug kaufte und zwischen 1993 und 1995 restaurierte, wurde sie wieder flugtüchtig gemacht. Heute ist sie als D-ILIT in Grossenhain stationiert und fliegt und fliegt und ......

Als Grundlage diente die etwas kleinere De Havilland D.H. 84 Dragon, deren Erstflug 1932 war.

De Havilland D.H. 89 Dragon Rapide: erfolgreiches Passagierflugzeug der 1930er Jahre

Technische Daten: Erstflug: 1934

De Havilland D.H.84 Dragon: zweimotoriges Transportflugzeug für 6 Passagiere aus den 1930er Jahren 2Button3

Hersteller

De Havilland UK

Modell

D.H.89A Dragon Rapide

Verwendung

Passagierflugzeug

Besatzung

1

Passagiere

6 - 10

Abmessung

.

Länge

10,52 m

Höhe

3,12 m

Spannweite

14,63 m

Flügelfläche

31,21 m²

Gewicht:

.

Leergewicht

1.486 kg

Abfluggewicht

2.495 kg

Leistung

.

Motoren

2x De Havilland Gipsy Six

Art

Reihenmotoren

Motorleistung

2 x 200 Ps

Reichweite

ca. 850 km

max. Geschwindigkeit

ca. 255 km/h

Gipfelhöhe

ca. 5.900 m

De Havilland D.H. 89 Dragon Rapide: erfolgreiches Passagierflugzeug der 1930er Jahre
De Havilland D.H. 89 Dragon Rapide: erfolgreiches Passagierflugzeug der 1930er Jahre
De Havilland D.H. 89 Dragon Rapide: erfolgreiches Passagierflugzeug der 1930er Jahre
De Havilland D.H. 89 Dragon Rapide: erfolgreiches Passagierflugzeug der 1930er Jahre
De Havilland D.H. 89 Dragon Rapide: erfolgreiches Passagierflugzeug der 1930er Jahre
De Havilland D.H. 89 Dragon Rapide: erfolgreiches Passagierflugzeug der 1930er Jahre
DH 89 - blau

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading

 

Rocoptershop.de - Quadrocopter, Drohne und mehr...