Flugzeuge im

Royal Air Force Museum

Cosford

 

- Flugzeugmuseum der britischen Luftwaffe in der Mitte Englands -

Ihre Meinung, Ihre Fragen

Scottish Aviation Twin Pioneer: Flugzeug als Hochdecker, das mit zwei Sternmotore ausgestattet ist

Scottish Aviation Twin Pioneer: Flugzeug als Hochdecker mit zwei 9-Zylinder Sternmotore

Die Scottish Aviation Twin Pioneer war ein britisches Transpportflugzeug mit Kurzstarteigenschaften, das auch auf unbefestigten Pisten landen konnte. Es wurde sowohl zivil, als auch militärisch eingesetzt. Die zweimotorige Maschine flog am 25. Juni 1955 erstmals.

Angetrieben wurde das Flugzeug von zwei Alvis Leonides 531 mit je 564 kW Leistung. Es handelt ich um einen Hochdecker, deren Flügel zur Festigung durch Stangen abgestreb sind, die an den im unteren Bereich befindlichen Stummelflügeln befestigt sind. Auch das starre Fahrwerk ist an den Stummelflügeln befestigt. Markant ist das Höhenruder am Heck mit dem 3-teiligen Seitenleitwerk.

Die militärische Version konnte Bomben unter den Stummelflügeln tragen. Die Maschinen wurden von britischen Streitkräften in Malaysia und anläßlich der späteren Konfrontation in Borneo verwendet.

Scottish Aviation Twin Pioneer: Flugzeug als Hochdecker mit zwei 9-Zylinder Sternmotore

Technische Daten:

Twin Pioneer

Besatzung

2 Piloten

Antrieb

2 x Alvis Leonides 531

Art

9 Zylinder Sternmotor

Leistung

je 564 kW

max. Geschwindigkeit

266 km/h

Reichweite

1.290 km

Gipfelhöhe

ca. 6.000 m

Steigrate

381 m/s

Spannweite

23,32 m

Länge

13,79 m

Höhe

3,73 m

Flügelfläche

62 m²

max. Startgewicht

6.622 kg

Leergewicht

4.627 kg

Scottish Aviation Twin Pioneer: Flugzeug als Hochdecker mit zwei 9-Zylinder Sternmotore
Scottish Aviation Twin Pioneer: Flugzeug als Hochdecker mit zwei 9-Zylinder Sternmotore
Scottish Aviation Twin Pioneer: Flugzeug als Hochdecker mit zwei 9-Zylinder Sternmotore

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading

 

 

Rocoptershop.de - Quadrocopter, Drohne und mehr...