Flugzeuge im

Royal Air Force Museum

Cosford

 

- Flugzeugmuseum der britischen Luftwaffe in der Mitte Englands -

Ihre Meinung, Ihre Fragen

Bristol 188: Das Experimentalflugzeug erforschte Aufheizung bei Hochgeschwindigkeit

Bristol 188: Das Experimentalflugzeug erforschte Aufheizung bei Hochgeschwindigkeit

Bei der Bristol 188 handelt es sich um ein britisches Flugzeug mit Strahltriebwerken, das für die Forschung im Geschwindigkeitsbereich zwischen Mach 2 und 3 entwickelt wurde. Mit diesem Flugzeug wollte man die erwarteten Probleme der Aufheizung von Flugzeugen durch die hohe Luftreibung in diesem Geschwindigkeitsbereich erforschen. Das Material dehnt sich dann nämlich aus.

Um der Hitze und den Belastungen an der Außenhaut des Flugzeuges standzuhalten, wurde diese aus rostfreiem und hochfestem Stahl ohne Lackierung hergestellt. Bei der Bearbeitung des Stahles gab es lange Probleme, die beim Bau der Flugzeuge zu Verzögerungen führten. Die Firma W.G. Armstrong Whitworth Aircraft unterstützte Bristol hierbei. Man entschied sich für zwei Bristol-Siddeley Gyron DGJ10R (Lizenzbauten des gleichnamigen Triebwerks von de Havilland) mit 44,52 kN (4540 kp) Normalschub und 62,27 kN (6350 kp) Schub mit Nachbrenner. Den ersten öffentlichen Auftritt hatte die Maschine im September 1962 bei der Airshow in Farnborough, wobei sie große Aufmerksamkeit erregte und dabei den Spitznamen "Flaming Pencil" (Flammender Bleistift) bekam. Der Erstflug der zweiten Maschine erfolgte am 29. April 1963. Die dritte Maschine flog nicht, weil sie lediglich für Strukturtests diente. Ein Serienbau war nie geplant.

Die Abmessungen und der hohe Treibstoffverbrauch der Triebwerke führten dazu, dass die vorgesehene Höchstgeschwindigkeit nicht erreicht wurde, da bereits 70 % des Kerosins verbraucht war, bis die vorgesehene Flughöhe erreicht wurde. Es kam nur zu Flugzeiten von einer halben Stunde bei Flügen im Überschallflug, bzw. maximal 48 min. im Unterschallbereich. Kurz vor Einstellung des Forschungsprogramms im Jahre 1964 wurde mit der Maschine eine Höchstgeschwindigkeit von Mach 1,88 in 11.000 m Höhe erreicht.

Bristol 188: Das Experimentalflugzeug erforschte Aufheizung bei Hochgeschwindigkeit

Technische Daten:   Erstflug: 14. April 1962

Besatzung

1 Pilot

Typ

Forschungsflugzeug

Hersteller

Bristol Aeroplane Company

Triebwerke

2 x Bristol-Siddeley Gyron DGJ10R

Höchstgeschwindigkeit

Mach 1,88 in 11.000 m

Leergewicht

12.701 kg

Startgewicht

17.022 kg

Spannweite

10,69 m

Tragfläche

36,79 m²

Länge

21,64 m

Höhe

4,06 m

.

.

Bristol 188
Bristol 188: Das Experimentalflugzeug erforschte Aufheizung bei Hochgeschwindigkeit
Bristol 188 - Luftbremsen
Bristol 188: Das Experimentalflugzeug erforschte Aufheizung bei Hochgeschwindigkeit
Bristol 188: Das Experimentalflugzeug erforschte Aufheizung bei Hochgeschwindigkeit
Bristol 188 - Testflugzeug

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading