Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge und Hubschrauber im
Luftwaffenmuseum Gatow
- Militärhistorisches Museum der Bundeswehr -

Das größte Flugzeugmuseum in Deutschland

Mil Mi-8 S: VIP-Hubschrauber der Flugbereitschaft des BMVg für privilegierte Passagiere (Salonversion)

Mil Mi-8 S: VIP-Hubschrauber der Flugbereitschaft des BMVg für privilegierte Passagiere (Salonversion)

Der Hubschrauber Mi-8 befand beziehungsweise befindet sich in über 40 Ländern der Erde im Einsatz. Seit Beginn der Serienproduktion 1964 wurden circa 10.000 Maschinen gebaut. Die Mi-8 hat einen in Ganzmetall-Halbschalenbauweise gefertigten Rumpf. Als Truppentransporter kann der Hubschrauber bis zu 24 Soldaten im Laderaum aufnehmen. Bei der Rettung von Verletzten oder Geschädigten in unwegsamen Geländen wird die über der Eingangstür montierte elektrische Winde benutzt, die eine Tragfähigkeit von maximal 250 kg hat. Da die Ganzmetall-Tragschraube wie auch die Heckschraube thermisch zu enteisen sind, kann die Maschine in allen Klimazonen unter fast allen Wetterbedingungen operieren.

Die Ausstattung der NVA-Transportfliegerkräfte mit dem Turbinenhubschrauber Mil Mi-8T begann im Jahre 1968. Er ersetzte auch bei den Marinefliegerkräften und bei den Grenztruppen der DDR die Mil Mi-4. Der Hubschrauber Mil Mi-8 war universell einsetzbar. Er eignete sich für die Ausbildung von Hubschrauberführern ebenso wie für den Transport von Einheiten und Ausrüstungsgegenständen sowie den Zivilbetrieb.

Ab 1969 wurde die Salonversion Mil Mi-8 S zum Transport von privilegierten Passagieren als VIP-Transporter eingeführt. Äußerlich erkennbar an den eckigen Fenstern.

Der ausgestellte Hubschrauber Mil Mi-8S mit der Bundeswehrkennung 93+51 (NVA „914' , Werks-Nr: 105104) ist zum 3. Oktober 1990 von der Luftwaffe übernommen worden und bei der Flugbereitschaft BMVg aufgrund seiner Luxus-Ausführung weiterhin als VIP-Transporter eingesetzt worden und befindet sich seit dem 30. September 1997 im Museum.

Mil Mi-8 S: Hubschrauber der Flugbereitschaft des BMVg für privilegierte Passagiere (Salonversion)

Technische Daten: Erstflug: 1961

Mil Mi 8 T Mil Mi-9: Führungshubschrauber Mil Mi-8 - SAR-Dienst Mil Mi-171 Sh- Transporthubschrauber Mil Mi-14 PL: schwimmfähiger Hubschrauber zur U-Bootjagd

Hersteller: Konstruktionsbüro Mil - Besatzung: 2 Piloten, 1 Bordtechniker, 11 VIP-Passagiere -   Geschwindigkeit: 250 Km/h - Reichweite: bis 930 Km - Gipfelhöhe: 4.500 m -  Rumpflänge: 18,30 m - Länge ü.a.: 25,28 m - Höhe: 5,65 m - Schraubendurchmesser : 21,28 m - Leergewicht: 6.496 Kg - Startmasse: max. 12.000 Kg - Nutzlast: 4.000 Kg - Triebwerk: 2 x Gasturbinentriebwerke TW2-117A - Leistung: je 1.104 kW - Bewaffnung: keine

Mil Mi-8 T - Cockpit
Mil Mi-8 S: VIP-Hubschrauber der Flugbereitschaft des BMVg (Salonversion)
Mil Mi-8 S: VIP-Hubschrauber der Flugbereitschaft des BMVg für privilegierte Passagiere (Salonversion)

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading