Berlin Air Show
ILA 2010 + ILA 2012 + ILA 2014 + 2016

Internationale Luftfahrtausstellung

Ihre Meinung, Ihre Fragen

Aermacchi S-211: Schulflugzeug des italienischen Flugzeugherstellers SIAI-Marchetti

Aermacchi S 211: Schulflugzeug des italienischen Flugzeugherstellers SIAI-Marchetti

Das Flugzeug ist ein Anfängerschulflugzeug, das ürsprünglich von der italienischen Firma SIAI-Marchetti als S.211 entwickelt wurde. Da dieses Unternehmen 1997 von Aermacchi übernommen wurde und letzteres 2006 von Alenia, ist die derzeit korrekte Bezeichnung Alenia Aermacchi M 211. Die preiswerte und wenig wartungsaufwändige S.211 war ausschließlich für den Export vorgesehen. Der Prototyp der S.211 startete im April 1981 zu seinem Jungfernflug. Die Auslieferung begann im November 1984 und dauerte bis Juli 1985. Insgesamt wurden knapp 60 Maschinen bestellt.

Die verbesserten Variante dieses Jettrainers ist die M 311, die etwas unterhalb der Aermacchi MB 339 und des Nachfolgemodells Aermacchi M 346 angesiedelt ist. Die Maschine wird von Aermacchi in der aktuellen Version M 311 weiterhin angeboten und war auf der Luftfahrtausstellung in Le Boutget 2007 ausgestellt.

Technische Daten: Version SIAI-Marchetti S.211

Länge

9,31 m

Flügelspannweite

8,43 m

Höhe

3,80 m

Triebwerkstyp

Pratt & Whitney Canada JT15D-4C

Triebwerksleistung

1.130 kp

Höchstgeschwindigkeit

665 km/h in 7.620 m Höhe

Dienstgipfelhöhe

12.200 m

Maximale Flugdauer

ca. 4 Stunden

Besatzung

1 Flugschüler, 1 Fluglehrer

Max. Startgewicht

2.500 kg

Rüstgewicht

1.650 kg

.

.

Aermacchi S 211: Flugzeug des italienischen Flugzeugherstellers SIAI Marchetti

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading