Lexikon der Flugzeuge

- Modelle, Technik, Daten, Fakten -

Ihre Meinung, Ihre Fragen

Diamond D-JET: Flugzeug mit Düsenantrieb, Autopilot und FADEC-Triebwerkssteuerung

Diamond D-JET

Der Diamond D-Jet ist ein vom Flugzeughersteller Diamond Aircraft gefertigter 5-sitziger Minijet, der auf der ILA 2008 dem deutschen Publikum zunächst als Modell vorgestellt wurde. Der D-JET ist die Zukunftsvision von Diamond eines ultimativen Privatflugzeugs. Der D-JET ist in erster Linie für den Markt der selbst fliegenden Eigentümer entwickelt worden. Die einfache Bedienung, die Sicherheit und die Erschwinglichkeit standen als Entwicklungsziele im Vordergrund. Mit der geräumigsten Kabine in seiner Klasse sowie niedrigen Anschaffungskosten von knapp 1,9 Millionen US-Dollar und geringen Betriebskosten setzt er neue Maßstäbe.

Der aus Kompositwerkstoffen mit Druckkabine gebaute und von nur einem Triebwerk angetriebene Prototyp hatte seinen Erstflug im April 2006 in Kanada. Der D-Jet ist mit einem Garmin G 1000 Glascockpit mit integriertem Autopilot und einer FADEC-Triebwerkssteuerung ausgestattet.

Diamond D-JET

Technische Daten:

Besatzung

1 (2)

Passagiere

4

Antrieb

Williams

Typ

FJ33-4A-19

Art

Turbofan

Länge

10,7 m (35 ft 1 in)

Höhe

3,6 m (11 ft 7 in)

Spannweite

11,5 m (37 ft 6 in)

Startgewicht

2.318 kg

Zuladung

1.016 kg (2240 lbs)

Rollgewicht

2580 kg (5690 lbs)

Höchstgeschwindigkeit

583 km/h (315 ktas)

Reisegeschwindigkeit:

444 km/h (240 ktas)

Flughöhe

7620 m

Steigrate

7620 m in 15 min

Reichweite

2.500 km (1,350 nm)

Diamond D-JET

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading