Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge und Hubschrauber der
Berlin Air Show
ILA 2008

- Internationale Luftfahrtausstellung -

Cessna 208 Grand Caravan: Arbeitspferd der Lüfte zum Transport von Fallschirmspingern

Cessna 208 Grand Caravan: Arbeitspferd der Lüfte zum Transport von Fallschirmspingern

Die Cessna 208 Grand Caravan ist das zuverlässigste, vielseitigste und betriebswirtschaftlichste Flugzeug, dass jemals gebaut wurde. Sie basiert auf der Cessna Caravan, ist aber 1,20 Meter länger. Eingesetzt wird sie weltweit als Beförderungsmittel für Fracht und Personen, respektive dient als Buschflugzeug, Ambulanzflugzeug, als Flugzeug im Vermessungswesen und zum Absetzen von Fallschirmspringer oder sogar im militärischen Dienst als Verbindungsflugzeug. Der DLR-Flugbetrieb in Oberpfaffenhofen nutzt eine modifizierte Cessna 208B Grand Caravan sogar als Forschungsflugzeug.

Cessna Grand Caravan: Arbeitspferd der Lüfte zum Transport von Fallschirmspingern

Technische Daten: Erstflug dieses Typs: 1982 (Cessna 208 Caravan)

andere Fotos
(ILA 2002) andere Fotos
(ILA 2004)

Länge

12,7 m

Spannweite

15,9 m

Höhe

4,7 m

Flügelfläche

25,96 m²

Kabine  - Länge

5,10 m

       - Breite

1,60 m

       - Höhe

1,30 m

       - Volumen

9,6 m³

Zusatzbehälter - Tragkraft

494 Kg

            - Volumen

3,20 m³

max. Abfluggewicht

3.969 kg

Rollgewicht

3.985 Kg

Landegewicht

3.856 Kg

Leergewicht

2.103 kg

Reisegeschwindigkeit

340 km/h

Reichweite

1.680 km

Turbinentriebwerk

P&T PT6A-114A

Triebwerkleistung

675 SHP

Propeller

3-Blatt

.

.

Cessna Grand Caravan - Cockpit

Einsatzmöglichkeit für Fallschirmpringer:  Verwendet wird die Caravan u.a. zum Absetzen von Fallschirmspringer - so auch auf dem Flugplatz Ferbelin bei Berlin, wo diese Maschine (ohne Unterkasten) dafür eingesetzt wird. Bis zu 18 Springer werden in ca. 15 Minuten auf 4.000 m Absprunghöhe befördert. Der Absprung dauert dann beim freien Fall bis zum Boden etwa 3 bis 5 Minuten, je nachdem, wann der Schirm geöffnet wird. Wenn alle Springer am Boden sind darf die Cessna landen. Der Pilot geht dazu ebenfalls aus 4.000 m Höhe zum quasi Sturzflug über und landet dann in fliegerischer Glanzleistung “butterweich” auf der Piste. In der Hochsaison werden dort - wie am Fließband - 3 bis 4 Flügen mit jeweils 15 Personen pro Stunde absolviert. Für die Sicherheit in der Kabine sorgen Anschnallmöglichkeiten für alle Springer. Griffleisten innerhalb und außerhalb der Türe sorgen für jede erdenkliche Griffmöglichkeit der Springer beim Ausstieg. Zudem gewährleisten kl. Trittbretter einen sicheren Stand außerhalb des Flugzeuges, so dass sich mehrere Springer gleichzeitig nach unten fallen lassen können.

Cessna 208 Grand Caravan: Arbeitspferd der Lüfte zum Transport von 14 Personen

Geschichte und Modelvarianten:

Ende der 70er bzw. Anfang der 80er Jahre sah man bei Cessna den Bedarf eines leichten, 1-motorigen Mehrzweckflugzeuges.

Bei der Konstruktion handelt es sich um einen Schulterdecker mit für Cessna üblichen abgestrebten Tragflächen und einem Turboprobtriebwerk vom Typ PT-6A. Der Rumpf ist bei der “Grand Caravan” kastenförmig ausgelegt. Diese Caessna gibt es allerdings auch ohne abnehmbaren Unterbau. Als Fracht- und Mehrzweckflugzeug befindet sich auf der linken Rumpfseite eine grosse Frachttür und auf der rechten Seite eine Passagiertür in Höhe der Kanzel.

In der Kabine können bis zu 14 Passagiere (Grand Caravan) befördert werden. Dazu ist die Kabine mit Bestuhlung mit Mittelgang ausgelegt, wie bei der unten abgebildeten blauen Cessna. Die oben abgebildete rote Cessna hat keine Bestuhlung. Das Fahrwerk ist so ausgelegt, dass das Flugzeug auch mit schlechten Pisten zurecht kommt, wie dies z.B. auf den “Graswiesen” von Brandenburg üblich ist.

Der Erstflug des Modells 208 Caravan I fand 1982 statt. Das erste Serienflugzeug lief 1984 vom Band. Die Caravan I war nur das Grundmuster vieler weiterer Versionen. Die 208A Cargomaster, und die U-27A (militärische Version) sind zwei Beispiele dafür. Ferner existiert eine Version mit Wipaire-Schwimmern, die als Cessna CE 208 Amphibian “Caravan bezeichnet wird.

Die grösste Änderung ist allerdings die Entwicklung zur Cessna 208B Grand Caravan. Sie wurde um etwa 1,22 m verlängert und bekam ein stärkeres Triebwerk. Der Erstflug fand 1986 statt.

Von der Cessna 208 Serie wurden seit 1982 fast 1.400 unterschiedliche Exemplare hergestellt und in über 60 Länder geliefert. Die meisten Maschinen fliegen in den USA und in Kanada.

Cessna 208 Grand Caravan: Arbeitspferd der Lüfte zum Transport von 14 Passagieren

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading

 

 

Rocoptershop.de - Quadrocopter, Drohne und mehr...