Lexikon der Flugzeuge

- Modelle, Technik, Daten, Fakten -

Ihre Meinung, Ihre Fragen

Raytheon Premier I: Businessjet mit einem Composite-Rumpf aus Kohlefaser

Beechcraft Premier I

Technische Daten: 

Raytheon Premier 1

Hersteller: Raytheon Aircraft Company, USA - Nutzung: Leichter Geschäftsreisejet - Besatzung: 1 oder 2 - Passagiere: 6 bis 7 - Gepäck: 317 kg in 2,26 m³ - Antrieb: 2 x Williams-Rolls FJ44-2 Turbofans - Schub: 2 x 10,22 kN (2300 lbs) - Abmessungen: Länge: 14,02 m - Höhe: 4,75 m - Spannweite: 13,56 m - Flügelfläche: 29,9 m² - Flügelpfeilung: 20 Grad - Kabinenlänge: 4,14 m mit Cockpit - Kabinenbreite: 1,67 m - Kabinenhöhe: 1,65 m - Kabinenvolumen: 12,14 m³ incl. Cockpit - Massen: Nutzlast: 362 kg - Kraftstoff: 2.060 Liter - Startmasse: 5.670 kg - Flugleistungen: max. Reisegeschwindigkeit: 853 km/h -Gipfelhöhe: 12.500 m - Startstrecke: < 915 m - Landestrecke: 775 m - Reichweite: ca. 2.780 km bei 5 Pers., ca. 2.315 km bei 6 Personen -

Beschreibung:   (firmiert auch als Raytheon Premier I)

Seinen ersten Messeauftritt in Deutschland hatte die neue Premier I von Raytheon Aircraft auf der ILA 2002. Die Premier I ist der weltweit erste FAA-zugelassene Businessjet mit einem Composite-Rumpf aus Kohlefaser und gepfeilten Aluminiumflügeln.

Der Raytheon Premier 1 ist ein zweimotoriger Businessjet mit einer maximalen Startmasse von 5700 kg. Er besteht hauptsächlich aus kohlefaserverstärktem Epoxidharz (Bienenwabenstruktur) sowie leichtem Aluminium, welches an den Tragflächen Verwendung findet. Eine Ausnahme bietet die Struktur der Oberfläche der Seitenruderflosse, die aus Graphitlagen besteht.

Der Rumpf hat einen runden Querschnitt mit Absenkung im Inneren, um zusätzliche Stehhöhe verfügbar zu machen. Hersteller ist Raytheon Aircraft Company aus Wichita in Kansas.

Das Flugzeug ist teilweise für eine 2-köpfige Cockpitbesatzung zugelassen und verfügt dementsprechend über Doppelsteuerung. Ein dreiachsiges Trimsystem beeinflusst die Trimmung um Roll-, Gier- und Nickachse. Die Spoiler sind elektronisch gesteuert und werden hydraulisch angetrieben. Die Spoiler bieten sowohl eine Brems-, Auftriebsvernichtungs- als auch Rollunterstützungsfunktion. Die einfach geschlitzten Fowlerklappen werden elektrisch gesteuert und angetrieben.

Das Flugzeug ist mit einem einziehbaren, 3teiligen Landefahrwerk ausgerüstet. Das Hauptfahrwerk bedient sich einer Luft-Öl-Federbeins und wird inwärts in die zentrale Flügelstruktur eingefahren.

Das Kraftstoffsystem besteht aus einem (jeweils unabhängigen) rechten und linken Subsystem mit Vorrichtungen für den Transfer von Flugkraftstoff von einem in den anderen Tank.

Raytheon Premier I
Beechcraft Premier I

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading

Rocoptershop.de - Quadrocopter, Drohne und mehr...