Lexikon der Flugzeuge

- Modelle, Technik, Daten, Fakten -

Ihre Meinung, Ihre Fragen

Solo-Fox: einsitzige Variante des poln. Segelflugzeugs MDM-1 Fox für den Kunstflug

Solo-Fox - einsitzige MDM-1 Fox

Technische Daten: Solo-Fox

Spannweite

13,98 m

Länge

7,16 m

Höhe

1,44 m

Flügelfläche

12,34 m²

Streckung

15,88

Gewicht

 ? kg

Zul. Lastvielfache

+9 / -6

Eingeflogen

April 2001

Solo-Fox

Beschreibung:

Grundlage der Maschine ist die zweisitzige MDM-1 Fox. Diese Fox ist bislang das einzige Segelflugzeug, mit dem das ganze Spektrum an Kunstflugfiguren auch doppelsitzig geflogen werden kann.

Weil die zweite Kabine der MDM-1 Fox ohnehin sehr unbequem war, entschloß man sich 2001/02, das fest eingebaute Fahrwerk, das sowieso einen Luftwiderstand darstellte, als Einziehfahrwerk in der damaligen zweiten Kabine einzubauen. Ein Vorteil von dem neuen Fahrwerk ist auch die Tatsache, dass es gefedert ist, was von den Piloten als angenehmer empfunden wird.

Der "Solo-Fox" ist aerodynamisch dem Doppelsitzer klar überlegen. Der ursprünglich geplante Serienbau des Solo-Fox wird wohl mangels Nachfrage nicht realisiert.

Geschichtliche Entwicklung:

Zakład Remontow Produkcji Sprzetu Lotniczego (ZRPSL) ist ein polnisches Spezialwerk für die Herstellung von Kunststoffteilen und Flugzeugen. Die Firma wurde 1986 in Bielsko, Polen von Edward Marganski gegründet. Man beschäftigte sich zunächst mit der Reparatur von Segelflugzeugen. Das Angebot erweiterte man um den Wiederaufbau und Nachbau historischer Flugzeuge, unter anderem für das polnische Luftfahrtmuseum in Krakau.

1990 wurde ein Vertrag mit der Swift Ltd, einem englischen Segelflugzeughersteller geschlossen, der die Entwicklung eines neuen kunstflugtauglichen Segelflugzeuges in Polen, der Swift S-1, zum Inhalt hatte. Die „Swift S-1“ ist ein einsitziges, voll kunstflugtaugliches Hochleistungssegelflugzeug aus glasfaserversträktem Kunststoff. Es ist ein polnisches Segelflugzeug, das vom Luftfahrt-Bundesamt in der Kategorie Kunstflug zugelassen wurde. Der Musterzulassungsschein wurde im September 2003 ausgestellt.

Kurz darauf erteilte die Fa. MDM Ltd. einen ähnlichen Auftrag für die Entwicklung eines zweisitzigen Segelflugzeuges, der MDM-1 Fox, dem ersten weltweit, das auch doppelsitzig für das komplette Kunstflugprogramm zugelassen wurde. Jerzy Makula gewann auf dieser Maschine 1993 seine 5. Segelkunstflugweltmeisterschaft. Im Wettbewerb kommt die Fox jedoch gegen den Swift nicht an.

Die einsitzige Variante der MDM-1 Fox ist die oben abgebildete „Solo-Fox“. Außerdem gibt es noch eine verlängerte Variante mit dem Namen „Longfox“ und ein vom Fox abgeleitetes Motorflugzeug „Malgosia“.

Solo-Fox - einsitzige MDM-1 Fox

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading