Lexikon der Flugzeuge

- Modelle, Technik, Daten, Fakten -

Ihre Meinung, Ihre Fragen

Messerschmitt Bf (Me) 108 “Taifun”: besticht noch heute durch ihre elegante Linienführung

Me 108 Taifun, Messerschmitt

Technische Daten: Baujahr: hier 1940

bessere Fotos >>

Messerschmitt Bf 108 Taifun

Hersteller: Messerschmitt AG Regensburg - Antrieb: Argus AS 10 C - Startleistung 240 Ps bei 2000U/min - Dauerleistung: 200 Ps bei 1800 U/min - Hubraum: 12,7 Liter - Motortyp: 8-Zylinder, V-hängend - Luftschraube: 2 Blatt verstellbar - Propellerdurchmesser: 2,35 m - Höchstgeschwindigkeit: ca. 320 Km/h - Reisegeschwindigkeit: 265 Km/h - Landegeschwindigkeit: 85 Km/h - Dienstgipfelhöhe: ca. 5.000 m - Reichweite: ca. 950 Km - Spannweite 10,62 m - Länge 8,29 m - Höhe: 2,02 m - Tragflächen: 16,40 qm - Sitzplätze: 4 incl. Pilot - Leergewicht: 880 Kg - Zuladung: 500 Kg - max. Startgewicht: 1.380 Kg -

Beschreibung:

Diese Ganzmetall-Leichtbauweise mit Einziehfahrwerk, Landeklappen, Vorflügel und Verstellpropeller Me wurde 1934 als Konkurrenz zur Fieseler Fi 97 und Klemm Kl 36 speziell für den Europa-Rundflug entwickelt. In weniger als neun Monaten baute Messerschmitt die BF 108, auch „Taifun“ genannt. Gerade mal 880 Kilogramm leicht, erreichte das Flugzeug Geschwindigkeiten von 300 Kilometer pro Stunde.

Auch heute noch besticht die Maschine durch ihre elegante Linienführung und ihre Flugleistung. Sie gilt als wegweisend für die Entwicklung moderner Reise- und Geschäftsflugzeuge der heutigen Zeit.

Belegt wird dies auch durch die damaligen Erfolge, u.a. durch den Höhenweltrekord von 9125 m im Jahr 1939 mit dem Chefpiloten der Hirth-Motorenwerke und durch viele weitere Rekordflüge mit der Fluglegende der 30er Jahre, Elly Beinhorn, die ihr den Beinamen "Taifun" gab. 1936 flog Elly Beinhorn – eine der berühmtesten Pilotinnen der Welt – mit der BF 108 an einem Tag von Damaskus über Athen bis nach Berlin und brach damit den Weltrekord.

Bei Messerschmitt sind von der Bf 108 in den Versionen A-D ca. 900 Flugzeuge gebaut worden. Nach dem Krieg wurden noch ca. 300 Flugzeuge in Frankreich hergestellt.

 

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading