Ihre Meinung, Ihre Fragen

Raketen, Drohnen, Bomben

und andere Waffen

AGM-88 HARM: Highspeed Anti Radar Missile von 1983

AGM-88 HARM

Beschreibung:

Der Lenkflugkörper HARM wurde entwickelt, um Radarstellungen wirkungsvoll zu bekämpfen. Er existiert derzeit in drei Versionen.

  • Die Version AGM-88A stellt die Grundversion dar. Sie besitzt einen Suchkopf, der Radarabstrahlung detektiert.
  • Die Weiterentwicklung der Grundversion wird mit AGM-88B bezeichnet. Als Verbesserung ist u.a. die Möglichkeit eines schnellen Softwarewechsels und damit einer flexiblen Anpassung an die jeweilige Bedrohungssituation zu nennen.
  • Die Version AGM-88C wurde um die Option erweitert, auch Radarziele mit frequenzagiler Abstrahlung zu detektieren und zu bekämpfen. Weiterhin wurde durch die Verwendung eines neuen Gefechtskopfes die Letalwirkung deutlich verbessert.

Produziert wird sie heute von dem US-Konzern Raytheon, ursprünglich wurde sie aber von Texas Instruments entwickelt. Die Indienststellung war 1983. Angetrieben wird die Rakete von einer einstufige Feststoffrakete.

Den Kern des Lenksystems bildet ein Breitband-Radio-Empfänger, welcher einen Frequenzbereich von 2 - 20 GHz überwachen kann. Sobald dieser Empfänger, oder die Avionik des Trägerflugzeuges, die Radaremissionen eines SAM-Radars (SAM = Surface to Air Missile) wahrnimmt, wird der Suchkopf der HARM auf dieses Ziel ausgerichtet und abgeschossen. Die Rakete orientiert sich nun bis zum Einschlag an den von dem Radar abgestrahlten elektromagnetischen Wellen. Die frühen Versionen dieser Waffe konnten noch durch das Abschalten des Radars neutralisiert werden. Heutige Versionen verfügen jedoch über eine INS- und/oder GPS-Navigationseinheit, die es der Rakete ermöglicht, die letzte bekannte Position der Radaranlage anzufliegen.

Verwendung auf folgenden Flugzeugmustern:

Technische Daten:

  • Länge: 4,17 m
  • Durchmesser: 25,3 m
  • Abschussmasse: 363 kg
  • Max. Geschwindigkeit: Mach 3
  • Lenkverfahren: ARM (passiv radargelenkt)
  • Bekämpfungsreichweite: 20 - 30 km
  • Zünderart: aktiver LASER - Annäherungszünder
AGM-88 HARM

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading