Ihre Meinung, Ihre Fragen

Autos im

Technikmuseum
Sinsheim und Speyer

Ford T-Modell “Tin Lizzie”: Erstes am Fließband in Großserie hergestelltes Fahrzeug

Ford T-Modell - Tin Lizzie

Beschreibung:

Das T-Modell, von seinen Fans liebevoll Tin Lizzie (Blech-Liesel) genannt, war das erste am Fließband in Großserie hergestellte Fahrzeug. Weltweit baute Ford von 1908 bis 1928 rund 15,5 Millionen Einheiten. Kostete 1908 das Touring-Modell noch 850 Dollar, stand es zehn Jahre später dank Großproduktion mit nur 360 Dollar in der Preisliste.

Der Wagen hat zwei Vorwärtsgänge und einen Rückwärtsgang. Der kurze erste Gang diente nur zum Anfahren oder Durchqueren tiefer, morastiger Feldwege.

Das T-Modell machte die Welt mobil. In den USA schätzten Ärzte, Trapper, Farmer, Goldsucher, Geschäftsleute und Geistliche die robuste, hochbeinige Tin Lizzie, wenn sie bei Überlandfahrten über die abenteuerlichen Pisten holperten. Und auch abseits befestigter Pfade bahnte sich der Ford T dank des mächtigen Drehmoments von über 90 Newtonmetern seinen Weg - egal, ob durch Sandwüsten, Flüsse oder Schneefelder.

In Deutschland lieferte Ford rund 60 Prozent der Fahrzeuge an den betuchten Landadel. Die Preise bewegten sich zwischen 3.500 und 4.450 Reichsmark.

  • Motor: Reihenvierzylinder
  • Hubraum: 2.884 cm3
  • Leistung: 15 kW/20 PS bei 1.800 U/min
  • Kraftübertragung: Zweigang-Pedalschaltung
  • Fahrleistung: 65-70 km/h Höchstgeschwindigkeit
  • Verbrauch: rund 12 Liter/100 km

 

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading