Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge und Hubschrauber im
Air and Space Museum
Washington D.C.

- Smithsonian Institution -

Boeing F4B-4 (Boeing P-12): Jagdflugzeug der US Navy und US Army Air Corps in den frühen 1930er Jahren

Boeing F4B-4 (Boeing P-12): Doppeldecker-Jagdflugzeug der US Navy und US Army Air Corps in den frühen 1930er Jahren

Die Boeing F4B-4 war ein Doppeldecker-Jagdflugzeug der US Navy und US Army Air Corps in den frühen 1930er Jahren. Dort blieb es bis Anfang der 1940er Jahre in zahlreichen Rollen in Betrieb. Es war das letzte Jagdflugzeug als Doppeldecker in Holzbauweise, das von Boeing gefertigt und vom US-Militär genutzt wurde. Ingesamt wurden 586 Flugzeuge in verschiedenen Versionen und Bauweisen hergestellt. Bekannt ist die Maschine auch unter der Bezeichnung Boeing P-12.

Die Boeing F4B war ein einstieliger, verstrebter Doppeldecker mit unterschiedlicher Spannweite der beiden Tragflächen. Der Rumpf bestand aus einer mit Aluminium beplankten Stahlrohrkonstruktion, das Tragwerk war eine stoffbespannte Holzkonstruktion. Die Marineversionen waren in der Regel mit einem Fanghaken ausgestattet. Angetrieben wurde die Maschine von einem Sternmotor Pratt & Whitney R-1340-17 mit 550 PS, der mit einer NACA-Haube ausgerüstete war. Dabei handelt es sich um eine Motorverkleidung für Sternmotore an Flugzeugen, die Turbulenzen verhindert und somit die Strömung verbessert.

Die Boeing F4B-4 war die vierte und letzte Version des Musters, von der 92 gebaut wurden. 21 wurden den US Marine Corps zugeteilt. Die hier im Air and Space Museum ausgestellte F4B-4 ist eine davon, die im Navy Fighting Squadron 10 bis Juli 1933 diente.

Technische Daten:

  • Länge: 6,2 m
  • Spannweite: 9,2 m
  • Höhe: 2,9m
  • Motor: Pratt & Whitney R-1340-17 mit 550 PS
  • Bewaffnung: 2 x 7,62 mm MG oder 1 x 7,62 und 1 x 12,7 mm MG. Dazu Bomben (je 110 kg)
  • Höchstgeschwindigkeit: 305 km/h
  • Reisegeschwindigkeit: 255 km/h
  • Reichweite: ca. 920 km
  • Höchstgewicht: 1220 kg
  • Leergewicht: 1070 kg

Versionen:

  • XF4B-1 - 2 Prototypen des Modells 83 und später Modell 89, - so die interne Bezeichnung bei Boeing
  • F4B-1 - für die US NAvy mit geteilter Achse und Bombenreck, 27 Maschinen gebaut
  • F4B-1A - Eine F4B-1 wurde zu einer unbewaffneten Transportmaschine für den Marineminister umgebaut.
  • F4B-2 - mit geändertem Fahrwerk und neunem Querruder und Spornrad , 46 gebaut
  • F4B-3 - mit Halbschalenbauweise in Metall und neuer Ausrüstung, 21 gebaut.
  • F4B-4 - mit neuem Seitenruder und R-1340-16 Motor mit 550 PS, 92 Maschinen gebaut.
Boeing P-12: Doppeldecker des Herstellers Boeing von 1929

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading

 

 

Rocoptershop.de - Quadrocopter, Drohne und mehr...