Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge und Hubschrauber im
Air and Space Museum
Washington D.C.

- Smithsonian Institution -

Vought F-8 Crusader: Der erster Überschalljäger der US Navy mit verstellbarem Einstellwinkel der Tragflächen

Vought F-8 Crusader: Merkmal dieses Flugzeugs ist der verstellbare Einstellwinkel der Tragflächen

Als die US Navy Anfang der 1950er Jahre einen Überschalljäger mit niedriger Landegeschwindigkeit für den Einsatz auf Flugzeugträgern ausschrieb, beteiligte sich auch Vought Aircraft . Der eher konventionelle Entwurf des Projektteams sah einen einsitzigen, einstrahligen Schulterdecker und als Bewaffnung Maschinenkanonen statt einer reinen Flugkörperbewaffnung vor. Die Vought F-8 Crusader war ein US-amerikanisches Jagdflugzeug, das vornehmlich auf Flugzeugträgern eingesetzt wurde. Sie war der erste echte Überschalljäger der US Navy.

Die Besonderheit dieses Flugzeugs ist der hydraulisch verstellbare Einstellwinkel der Tragflächen. Einen hohen Anstellwinkel für Trägerlandungen, ohne gleichzeitig den Bug aufzubäumen, erreichte man durch diese vertikale Verstellbarkeit des Tragflügels. Dies erlaubt geringere Geschwindigkeit während des Landeanfluges auf einen Flugzeugträger. Der Pilot hatte dadurch freien Blick auf die Landepiste, ohne die Nase des Flugzeugs nach unten drücken zu müssen, was den Landeanflug erleichterte. Diese Konstruktion erhöhte allerdings den Wartungsaufwand der F-8 Crusader.

Ansonsten war das Muster mit der üblichen Trägerausrüstung, wie Klappflügel zur Platzeinsparung, Fanghaken und Katapultbeschläge versehen. Zur Verbesserung der Aerodynamik wurde die Kabine völlig in die Rumpfkontur einbezogen. Die Tragflächen waren um 45° gepfeilt. Markant ist der risige Lufteinlauf im Bug, der das Kampfflugzeug etwas plump aussehen läßt.

Der Prototyp flog erstmals am 25. März 1955, wobei insgesamt ca. 1.250 Crusader gebaut wurden. Die ab 1955 an US Navy und Marine Corps ausgelieferte F-8 Crusader genoss einen ausgezeichneten Ruf bei den Piloten. Obwohl sie als letzter klassischer „Gunfighter“ gilt, flog sie fast bis zur Jahrtausendwende bei verschiedenen Streitkräften.

Die F-8 wurde bei allen Konflikten der 1960er Jahre eingesetzt, vor allem im Vietnamkrieg. Schon während der Kubakrise 1962 flogen US-Staffeln von Landbasen aus Aufklärungsflüge mit der Vought F-8 Crusader über Kuba.

Vought F-8 Crusader: US-amerikanisches Jagdflugzeug

Technische Daten:

vergleiche >>

Vought A-7 Corsair II

Besatzung

1 Pilot

Spannweite

10,7 m

Länge

16,6 m

Höhe

4,8 m

Flügelfläche

34,84 m²

Leergewicht

9.030 kg

Startmasse

15.400 kg max.

Triebwerk

1 x Pratt & Whitney J-57-P-420

Schubleistung

4.850 kp ohne Nachbrenner

.

8.165 kp mit Nachbrenner

Höchstgeschwindigkeit

1.800 km/h in 12.000 m Höhe

Marschgeschwindigkeit

900 km/h

Steigzeit

5 min auf 12.200m

Reichweite

normal 1.609 km

.

maximal 2.250 km

Gipfelhöhe

17.680 m

Vought F-8 Crusader: Erster echte Überschalljäger der US Navy m. verstellbarem Einstellwinkel d. Tragflächen
Vought F-8 Crusader: trägergestützter Überschalljäger
Vought F-8 Crusader: Trägergestütztes Kampfflugzeug der USA
Vought RF-8G Crusader: trägergestützter Abfangjäger
Vought F-8 Crusader: Der erste echte Überschalljäger der US Navy mit verstellbarem Einstellwinkel der Tragflächen
Vought F-8 Crusader: Bugrad Vought F-8 Crusader: Rotor zur Geschwindigkeitsmessung
Vought F-8 - Landung

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading

 

Rocoptershop.de - Quadrocopter, Drohne und mehr...