Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge und Hubschrauber im
Air and Space Museum
Washington D.C.

- Smithsonian Institution -

Beechcraft D18S Twin Beech: Version des Geschäftsflugzeugs Beechcraft Model 18 von 1945

Beechcraft D18S Twin Beech: Version der Beechcraft Model 18 von 1945

Die Beechcraft Model 18 Twin Beech hatte ihren Erstflug am 15. Januar 1937 in der Produktionsstätte in Wichita, Kansas. Dieses Flugzeug wurde insgesamt 32 Jahre lang in unterschiedlichen Versionen bis 1970 gebaut. Dieser als Ganzmetallflugzeug ausgelegte Tiefdecker wurde ursprünglich zum Transport von sechs bis acht Passagieren konstruiert. Zum Produktionsbeginn in 1937 gab es praktisch keinen Markt für diese Art von Flugzeugen in den Vereinigten Staaten. Nachfrage gab es anfänglich lediglich aus dem Ausland und auf einem begrenzten Chartermarkt für kleinere Fluglinien und Postzusteller.

Die Beechcraft Model 18 konnte optional mit Skiern und Schwimmern für Wasserlandungen ausgeliefert werden. Durch seine Fähigkeit zur Anpassung an unterschiedliche Gegebenheiten war das Flugzeug ideal für Landungen in verschneiten Gebieten und zum Einsatz auf See zur Verbindung zwischen einzelnen Inseln geeignet. 

Am 13. Januar 1939 begann Beechcraft Verhandlungen mit der US-Regierung über einen Vertrag zum Bau modifizierter Varianten, die zunächst als Fotoaufklärer mit der Bezeichnung F-2 bestellt wurden. Diesem Auftrag folgte ein Vertrag zur Lieferung von Transportvarianten mit der Bezeichnung C-45. Im selben Jahr begann Beechcraft Verhandlungen mit der chinesischen Regierung zur Lieferung von Flugzeugen mit der Bezeichnung AT-11, die als Bomber-Trainer benutzt werden sollten. Sie unterscheidet sich gegenüber der Zivilversion durch den verglasten Bug für den Zielerfasser und zwei Bombenschächten nebst Bomben-Racks im Innern. Zum Schießtraining war das Flugzeug auch mit 2 Bordkanonen des Kalibers 30mm ausgestattet, wobei sich eines auf einem oben befindlichen Geschützturm befand und eines im Heckbereich.

1939 wurden mit diesem Flugzeug einige Rekorde erzielt. Anlässlich eines Demonstrationsfluges flog eine Beechcraft 18S die 450 Kilometer lange Strecke von Bogota nach Barranquillain in Kolumbien in 3 Stunden und 54 Minuten. Später machte das gleiche Flugzeug einem Demonstrationsflug über 1.350 Meilen von Maracay, Venezuela, nach Miami, Florida, in 6 Stunden. Dies war der erste bekannte Nonstop-Flug zwischen den beiden Städten. Zur weiteren Veranschaulichung der Leistung nahm Beechcraft 1940 mit dem Modell D18S an einem Rennen von St. Louis nach Miami teil, das er mit 4 Stunden und 37 Minuten gewann. Er erreichte damit eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 234 Kilometer pro Stunde, was für die damalige Zeit beachtlich war.

Der Beginn des Zweiten Weltkrieges brachte weitere Aufträge für militärische Versionen der Beechcraft 18S aus den Vereinigten Staaten und von ausländischen Regierungen für eine Vielzahl von Anwendungen. Insgesamt wurden 4.526 dieser Flugzeuge für die Army Air Forces zwischen 1939 und 1945 in 4 Versionen gebaut:

  • C-45 Expeditor: Militärtransporter
  • F-2 Expeditor: Luftfotografie und Auswertung
  • AT-7 Navigator: Ausbildung für Navigatoren
  • AT-11 Kansan: Ausbildung für Bombenschützen

Mit dem Ende des Krieges wurde die militärische Produktion eingestellt, wobei viele dieser Flugzeuge noch jahrelang im Dienst blieben. 

Ab Oktober 1945 begann Beechcraft wieder mit der Produktion kommerzieller Flugzeuge. Das erste Flugzeug der neuen Nachkriegsproduktion erhielt die Bezeichnung Model D18S, wie oben abgebildet. An der Beechcraft D18S Twin Beech wurden einige strukturelle Änderungen am Fahrwerk, den Bremsen und den Reifen vorgenommen, um das Abfluggewicht zu erhöhen. Des weiteren wurden 2 stärkere Motore des Typs Pratt & Whitney Wasp, Jr. mit 450 PS eingebaut. Das Flugzeug wurde dadurch für kleinere Service-Fluggesellschaften interessant, die nach Ende des Zweiten Weltkrieges entstanden. Ferner interessierten sich zunehmend private Geschäftsleute für die Beechcraft D18S als Reiseflugzeug.

Am 10. Dezember 1953 hatte die letzte Version „Super 18“ seinen Erstflug. Die letzten drei Serienmaschinen wurden im November 1969 geliefert. Mehr als 9000 Flugzeuge des Modells „18“ wurden in der Zeit von 1937 bis 1970 produziert, wobei heute noch mehr als 2000 Maschinen dieses Typs in den Vereinigten Staaten geflogen werden (Stand: 2010).

Im Jahr 1958 kaufte Mike Mitchell eine D18S, die bereits 10 Jahre alt war, aber sich noch ein einem guten Zustand befand. Er baute das Flugzeug für Krankentransporte um und betrieb ein entsprechendes Unternehmen auf dem Sky Harbor Airport in Phoenix, Arizona. Das Flugzeug konnte bis zu 10 ambulante Patienten aufnehmen oder entsprechende Tragen. Mehr als 15 Jahre flog Mitchell seine Maschine mit der Kennung N522B. Er legte damit 2.250.000 Meilen (= 3.621.024 km) zurück und transportierte fast 15.000 Patienten.1976 schenkte er die Beechcraft D18S Twin Beech dem Smithsonian Institution, das es dem Air and Space Museum in Washington D.C. zuführte und im Steven F. Udvar-Hazy Center nahe Dulles Airport ausgestellt ist.

Beechcraft D18S Twin Beech: Version der Beechcraft Model 18 von 1945 (Geschäftsflugzeug)

Technische Daten: betr. Grundversion Model 18

Spannweite

14,53 m

Länge

10,41 m

Höhe

2,95 m

Flügelfläche

32,4 m²

Startgewicht

3.959 kg

Höchstgeschwindigkeit

360 km/h

Dienstgipfelhöhe

7.930 m

Reichweite

1.900 km

Triebwerke

2 x Pratt & Whitney

Typ

R-985-AN-1 Wasp Junior

Art

Sternmotore

Leistung

je 336 kW

Beechcraft D18S Twin Beech: Version der Beechcraft Model 18 von 1945 (Geschäftsflugzeug)

Die 4 Militärversionen:

Die Beech AT-11 Kansan ist eine Version der zivilen Beechcraft Model 18 Twin Beech für das US-Militär. Insgesamt wurden 4.526 dieser Flugzeuge für die Army Air Forces zwischen 1939 und 1945 in 4 Versionen gebaut:

  • C-45 Expeditor: Militärtransporter
  • F-2 Expeditor: Luftfotografie und Auswertung
  • AT-7 Navigator: Ausbildung für Navigatoren
  • AT-11 Kansan: Ausbildung für Bombenschützen (s. oben)

Für die zahlreichen Versionen der Beech 18 wurden insgesamt über hundert Zusatz-Zulassungen durch die Aufsichtsbehörde FAA erteilt, mehr als für jedes andere Flugzeug. Insgesamt entstanden über 9.000 Flugzeuge in 32 Versionen.

Beechcraft 18 Twin Beech: Geschäftsflugzeug von 1945
Beechcraft D18S Twin Beech - Kabine

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading