Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge und Hubschrauber im
Air and Space Museum
Washington D.C.

- Smithsonian Institution -

Fokker T-2: Mit diesem Flugzeug gelang der 1. Nonstop-Flug zwischen der Ost- und der Westküste der USA

Fokker T-2: Erster Nonstop-Flug zwischen der Ost- und der Westküste der USA

Die Fokker T-2 mit der Werksbezeichnung Fokker F.IV war ein einmotoriges Transportflugzeug des niederländischen Herstellers aus den frühen 1920er Jahren. Auf Einladung des US-Militärs reiste Anthony Fokker 1920 in die USA und präsentierte dort den Entwurf des Hochdeckers, der bis zu 12 Personen aufnehmen konnte. Die beiden daraufhin von der US Army Air Service im Juni 1922 bestellten Fokker F-IV wurden 1921 nach Plänen des Chefkonstrukteurs Reinhold Platz in Holland fertiggestellt und in Einzelteilen in die USA geliefert. Dort erhielten sie die neue Bezeichnung “Air Service Transport 2” (= T-2).

Der kastenförmige Rumpf bestand aus einem Stahlrohrrahmen mit Stoffbespannung und war mit Sperrholz verkleidet. Der Einstieg erfolgte über zwei an der linken Seite angeordnete Türen. Der Pilot saß in einem offenen Cockpit, das sich seitlich links vom Motor befand. Der Motor war also nicht in der Rumpfmitte angeordnet, sondern etwas seitlich. Die hölzernen Tragflächen waren freitragend angeordnet. Als Antrieb diente ein Liberty V-12 Motor mit 420 Leistung.

Eines der beiden Flugzeuge wurde anschließend in ein Langstrecken-Versuchsflugzeug umgebaut, um am 2. und 3. Mai 1923 den erste Nonstop-Flug zwischen Ost- und Westküste der USA durchzuführen. Für die Strecke von Long Island, New York, zum Rockwell Field, San Diego, Kalifornien, benötigten die Piloten Oakley Kelly und John Macready 26 Stunden und 50 Minuten. Die erforderlichen Modifikationen für den transkontinentalen Flug, wie die Erhöhung des Tankinhalts, strukturelle Verstärkungen und Einbau einer Gruppe von zweiten Steuerelementen, wurden auf dem McCook Field, Dayton, Ohio durchgeführt. Heute befindet sich die Fokker T-2 im National Air and Space Museum in Washington D.C.

Technische Daten:

Besatzung

2

Passagiere

8–12

Länge

15,2 m

Spannweite

24,5 m

Höhe

3,7 m

Flügelfläche

34,6 m²

Leergewicht

2.250 kg

Startgewicht

3.460 kg (4,932 kg der modifizierten T-2 beim Nonstop-Flug)

Höchstgeschwindigkeit

150 km/h

Dienstgipfelhöhe

3.200 m

Reichweite

4.100 km

Triebwerke

1 x Liberty V-12 mit 420 PS (Ford Motor Car Company Serial No.: A.S. No. 5142)

Propeller:

2-Blatt, feststehend (Wood Manufacturer)

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading